Eklig oder cool? Blut aus Wattwürmern

Top

Auto rast Treppen in U-Bahnhof runter

2.154

In diesem Alter haben Frauen den besten Sex

7.585

Berlin lehnt Milliarden-Angebot für Tegel ab

456

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.326
Anzeige
15.352

Polizei-Chef über rechten Terror und kriminelle Ausländer

Chemnitz - Terrorgefahr, Kriminalitätsbekämpfung, Arbeitsbelastung der Beamten - in der MOPO spricht Polizeipräsident Uwe Reißmann (59) exklusiv Klartext.

Von Bernd Rippert

Chemnitz - Terrorgefahr, Kriminalitätsbekämpfung, Arbeitsbelastung der Beamten - in der MOPO spricht Polizeipräsident Uwe Reißmann (59) exklusiv Klartext.

Reißmann stammt aus Bayern, begann 1973 bei der Polizei. 1991 wechselte er nach Sachsen, war Leiter der Direktionen Plauen und Zwickau, bevor er 1999 Polizeichef für Chemnitz und das Erzgebirge wurde.

Warnung vor Radikalisierung der rechten Demo-Aktivisten

Ob Pegida (F.), „Chemnitz wehrt sich“, Einsiedel oder Markersdorf - die Anti-Asyl-Demos binden immer mehr Polizisten.
Ob Pegida (F.), „Chemnitz wehrt sich“, Einsiedel oder Markersdorf - die Anti-Asyl-Demos binden immer mehr Polizisten.

Terrorwarnung für Sachsen und Chemnitz! Die Radikalisierung vieler rechter Asylgegner ist für Polizeipräsident Uwe Reißmann ein Alarmsignal: „Wir stehen vor der Frage, ob einige Aktivisten vom Extremistischen ins Terroristische wechseln.“

Mehr verletzte Polizisten, mehr Widerstand. „Der Respekt vor dem Staat nimmt ab“, stellt Reißmann fest. Respekt vor dem Leben ebenso: „Brandanschläge gehören zu den schwersten Straftaten überhaupt.“

Die Lage eskaliere weiter - Galgen bei Pegida, Morddrohungen gegen Politiker und Staatsanwälte. Zudem bildeten sich feste radikale Strukturen bei den Demonstranten. Aber die Bürger könnten noch sicher sein: „Das haben wir unter Beobachtung.“

Gefährlicher Trend auch bei den politisch motivierten Straftaten. Zwar werde die Zahl der Fälle in diesem Jahr insgesamt sinken (2014 waren es 556, darunter 89 von links, 346 von rechts).

Aber: Rechte Gewaltdelikte nähmen zu.

Eine immer wieder geäußerte Behauptung der Asylgegner sei falsch, behauptet der Polizeichef: „Ausländer sind nicht krimineller als Deutsche.“

Ausnahme: „Es gibt unter Männern aus Nordafrika mehr Intensivtäter. Da haben wir Probleme.“ Dagegen sei „das Geschrei über kriminelle Ausländer gigantisch“. Verstärkt werde es durch falsche Gerüchte.

Die Einsätze in den Asylheimen, auch für die Feuerwehr, gingen deutlich zurück. „Natürlich gibt es wegen der Überfüllung und durch Alkohol immer wieder Streit“, sagt Reißmann.

„Aber die Wachdienste informieren uns heute früher, so dass wir schlichten können, bevor es knallt.“

Scharf weist Uwe Reißmann den Vorwurf zurück, die Polizei verschweige Ausländerkriminalität: „Das stimmt nicht. Aber manche Einsätze laufen verdeckt, ohne Pressemitteilung.“

44-Stunden-Woche für Beamte?

Polizeipräsident Uwe Reißmann (59) fordert eine 44-Stunden-Woche für seine Beamten, um die gestiegenen Anforderungen zu erfüllen. Im Gegenzug bietet er die Rückkehr zum Weihnachtsgeld an.
Polizeipräsident Uwe Reißmann (59) fordert eine 44-Stunden-Woche für seine Beamten, um die gestiegenen Anforderungen zu erfüllen. Im Gegenzug bietet er die Rückkehr zum Weihnachtsgeld an.

Immer mehr Demonstrationen, die Polizei steht unter Druck. Rainer Wendt (58), Bundes-Chef der Polizeigewerkschaft DPolG, sieht seine Kollegen gar vor einer „Jahrhundertaufgabe“.

Polizeipräsident Uwe Reißmann fordert daher mehr Beamte - zunächst durch eine längere Wochenarbeitszeit.

„Wir sind an der Belastungsgrenze oder darüber“, räumt der Polizeichef ein. Schuld seien die vielen Asyl-Demos, allein 24 im September.

„Da ist auch die Unterstützung durch die Bereitschaftspolizei nicht mehr so gegeben. Darum kommen die Beamten kaum zum Durchschnaufen.“

Zwar seien die 2000 Beamten der Direktion motiviert, „aber bei zehn Asylstandorten und Dutzenden Demos in Chemnitz tanzen wir auf 150 Hochzeiten.“

Reißmann freut sich darum über mehr Neueinstellungen durch das Land. „Aber ich brauche eine schnellere Verfügbarkeit. Mir schwebt für begrenzte Zeit eine 44- statt der 40-Stunden-Woche vor. Dafür könnten wir ein 13. Monatsgehalt zahlen.“

Trotz hoher Belastung sei die Sicherheit nicht in Gefahr, sagt Reißmann. „Wir müssen nur Prioritäten setzen. Bürger müssen bei einfachen Unfällen oder beim Erstatten von Anzeigen länger warten.“

Der Polizeipräsident ist stolz auf die hohe Aufklärungsquote seiner Leute. „Egal wie die Anforderungen sind - unser Ziel bleibt auch in Zukunft 60 plus x.“

Eine Unterstützung von Polizei und Sicherheitswacht durch Bürgerwehren lehnt Uwe Reißmann ab. „Wir greifen bei Straftaten durch, brauchen keine Selbstjustiz. Bürgerwehren laufen jedoch Gefahr, da hineinzugeraten.“

Erfolgreiche Stadhallenpark-Razzia

Uwe Reißmann freut sich über eine erfolgreiche Dauerrazzia rund um den Stadthallenpark. Die Kontrollen werden fortgesetzt.
Uwe Reißmann freut sich über eine erfolgreiche Dauerrazzia rund um den Stadthallenpark. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Immer mehr Autoaufbrüche in Chemnitz - jetzt will der Polizeipräsident durchgreifen: „Wir werden diese Täter jagen. Ich werde den Streifenpolizisten den Rücken frei halten, damit wir die Ganoven kriegen“, sagt Uwe Reißmann.

150 aufgebrochene und ausgeräumte Autos zählte die Polizei seit Anfang September in der Stadt - mehr als drei pro Tag. Viele Fälle führen die Ermittler auf die Droge Crystal - also auf Beschaffungskriminalität - zurück.

Die Täter sind überwiegend Deutsche. „Da müssen wir umswitchen“, sagt der Präsident. „Um die Arbeit auf der Straße zu erleichtern, wird die Sachbearbeitung im Kriminaldienst erfolgen.“

Stolz ist Uwe Reißmann auf die Dauerrazzia im Sommer rund um den Stadthallenpark. „Wir haben die Szene aus Kriminellen, Drogendealern und Trinkern teilweise aufgelöst, teils verdrängt - ohne einen Anstieg von Delikten in anderen Stadtteilen festzustellen. Da waren wir sehr erfolgreich.“

Die Polizei setze die Kontrollen fort. „In der Weihnachtszeit werden wir unsere Arbeit im Zentrum noch einmal intensivieren, damit der Advent in Chemnitz friedlich bleibt.“

Auch beim Kampf gegen Ladendiebstähle verzeichne die Polizei Erfolge. „Auch dank der Mitarbeit vieler Geschäftsleute“, weiß Uwe Reißmann. „Wenn weniger wertvolle Waren vor der Tür stehen, wird weniger gestohlen.“

Chemnitz’ Polizeichef stand Rede und Antwort: MOPO-Redakteur Bernd Rippert (55) führte das Interview mit Uwe Reißmann (59).
Chemnitz’ Polizeichef stand Rede und Antwort: MOPO-Redakteur Bernd Rippert (55) führte das Interview mit Uwe Reißmann (59).

Fotos: Uwe Meinhold, haertelpress, Klaus Jedlicka

Bewaffnete Männer entführen sechs Kinder aus Schule

6.073

Wieder Ärger um Burkinis. Frauen vorläufig festgenommen

3.984

Deshalb sind tausende minderjährige Flüchtlinge verschwunden

8.791

60-Millionen-Blockbuster mit Brad Pitt läuft absichtlich nicht im Kino

2.373

Feuer am berühmten Tennis-Stadion in Wimbledon!

1.612

Frau soll Attentat in Manchester durch ihr Handy überlebt haben

4.603

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.239
Anzeige

100 Millionen! Muslim verklagt Lieferservice wegen Schweinefleisch

4.433

BMW-Rückruf! Türen können sich während der Fahrt öffnen

2.282

Hooligankrieg droht! Berliner Hools planen Rache an Frankfurt

14.410

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

5.041
Anzeige

Nach Anschlag in Manchester: Rock am Ring ergreift drastische Maßnahmen

4.171

Sarah Lombardi gesteht intimes Sex-Geheimnis

18.276

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

6.414
Anzeige

200 Meter abgestürzt: Deutscher stirbt in Schweizer Alpen

1.414

Hat ein Arzt seine Patientin während einer Behandlung vergewaltigt?

4.067

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

7.757
Anzeige

Jetzt kommt täglich Lindenstraße!

1.012

Schwarzfahrer droht mit Bombe im Rucksack

2.856

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

25.093
Anzeige

Die Gift-Karte von Berlin: Hier leben unsere Hunde am gefährlichsten

328

Sensation! 18-Jähriger erfindet BH, der Brustkrebs entdeckt

3.399

Clean eating: Was ist das eigentlich?

8.502
Anzeige

Schluss gemacht! GNTM-Gewinnerin Céline schmeißt direkt nach Sieg die Schule

7.681

Ungarn verweist Rechtsextremisten des Landes

2.785

RB-Trainer Hasenhüttl will in Königsklasse überwintern. Sabitzer verletzt

708

Teenager gesteht Mord am eigenen Vater

2.407

Wer steht denn hier oben ohne auf dem Balkon?

5.920

Nach fünf Jahren: Fingerabdruck auf Klebeband entlarvt Kindesentführer

2.525

Schulz poltert gegen Donald Trumps Demütigungen

1.775

Darum träumen Männer öfter von Sex!

1.720

Mann spießt sich selbst mit Holzstab auf und landet schwer verletzt im Krankenhaus!

3.137

Einbrecher prügeln bei Flucht auf Polizisten und Polizeihund ein

2.236

Bandelt Angelina Heger etwa wieder mit ihrem Ex an?

2.641

Live-Betrug bei GNTM: Tanzeinlage ein kompletter Fake!

15.141

Auf dem Weg ins Kloster! 23 Christen bei Bus-Angriff in Ägypten getötet

1.630

Bis zu einer halben Million Euro! So entgehen Bibi und Co. hohen Geldstrafen

4.968

SEK-Einsatz in Paderborn: Mann droht, sich und andere umzubringen

2.611

Drama beim "Deutschen Medienpreis": Ex-Kohl-Berater stürzt von Balkon

9.826

Neunjährige wird von Auto erfasst und stirbt

18.114

Schiedsrichter bereut unberechtigten Elfmeterpfiff für Wolfsburg

3.730

Trump in Rage: "Die Deutschen sind böse, sehr böse!"

5.684

Verwirrter Mann mit Messer bedroht Polizei - die schießt!

3.659

Das solltet Ihr nicht essen, wenn ihr Hunger habt

3.987

Mann zündet sich im Flugzeug eine Zigarette an: Neun Jahre Knast

6.862

Nach schwerem Unfall in Scheune: Kleinkind tot!

4.675

Fünf Tote nach schweren Regenfällen in Thailand

1.591

Große Trauer! Italienische Mode-Ikone Laura Biagiotti ist tot

5.992

Hach! Helene macht ihrem Flori eine Mega-Liebeserklärung

6.912

Ford zerschellt an Baum: 22-Jähriger schwer verletzt

2.993

Imbiss am Flughafen Schönefeld abgebrannt: Terminals evakuiert

1.524
Update

Margot Friedländer hat überlebt! Als Holocaust-Zeugin mit 95 immer noch unterwegs

976

Für Michael Schumacher: Stefan Kretzschmar auf dem Fußballplatz

2.652

Diebe rasen mit Auto ins Kaufhaus

2.392
Update