Tipps der Polizei: So schützt Ihr Euer Auto vor Einbrüchen!

Straubing - Die Meldungen über Aufbrüche und Diebstähle häufen sich. Zwischen September und November wurden allein in Niederbayern laut Polizei rund 90 Auto-Aufbrüche registriert.

Die Meldungen über Einbrüche in Autos häufen sich laut Polizei.
Die Meldungen über Einbrüche in Autos häufen sich laut Polizei.  © 123RF

Die Polizei sieht Handlungsbedarf und gibt wertvolle Tipps, wie ihr Navis, Autoradios und ähnliches vor Diebstahl schützen könnt.

Der beste Tipp gegen den Diebstahl von Navigatiosgeräten oder Mobiltelefonen: Gar nicht erst im Auto lassen!

Notiert Euch nach dem Kauf die individuelle Gerätenummer des Autoradios oder Mobiltelefons und des Navigationsgerätes. Die Daten, wie die individuellen Nummern, den Hersteller oder Gerätetyp könnt Ihr in einen Pass eintragen. Den findet Ihr auf dieser Informationsseite (hier klicken) der Polizei zum Schutz vor Pkw-Aufbrüche im Faltblatt.

Auch Ausweise, Fahrzeugpapiere, Hinweise zur Anschrift oder Schlüssel haben in einem geparkten Auto nichts zu suchen.

Ein weitere einfacher, aber offensichtlich notwendiger Hinweis der Polizei: Abschließen!

Achtet darauf, dass Euer Fahrzeug das Verriegeln der Türen mit der Funkfernbedienung durch ein Signal "quittiert". Schließt Fenster, Türen, Kofferraum, Schiebedach, auch wenn Ihr Euch nur kurz vom Fahrzeug entfernt. Haltet Euer Auto auch während der Fahrt verschlossen, um sogenannte Blitzdiebstähle aus dem Fahrzeug, zum Beispiel während des Haltens an einer Kreuzung, zu verhindern.

Stellt Euer Auto möglichst auf einen überwachten Platz, in die Garage oder wenigstens an einer beleuchteten Stelle ab. Informiert die Polizei, wenn Ihr Personen zu ungewöhnlichen Tageszeiten an Fahrzeugen beobachtet.

Sollte Eurer Fahrzeug aufgebrochen werden, erstattet umgehend Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0