Diese Waffe der Berliner Polizisten könnte nicht nur Leben schützen

Das Spezialeinsatzkommando (SEK) verwendet Taser dagegen schon länger. Die Polizei testet ihren Einsatz ausgiebig.
Das Spezialeinsatzkommando (SEK) verwendet Taser dagegen schon länger. Die Polizei testet ihren Einsatz ausgiebig.  © DPA

Berlin - Seit einem halben Jahr sind die ersten Berliner Polizisten mit Elektroschockwaffen im Dienst, die zusätzlich zur Dienstwaffe & Co das Einsatzequipment aufstocken.

Wie die Polizei auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, mussten die sogenannten Taser bislang kein einziges Mal eingesetzt werden In vier Fällen sei aber der Einsatz angedroht worden. Dies genügte bereits die Verdächtigen festzunehmen.

Anfang Februar war ein dreijähriger Probelauf mit den "Distanz-Elktroimpulsgeräten" gestartet. Laut Innensenator Andreas Geisel (51, SPD) könnten die Waffen möglicherweise Leben schützen und Polizisten vor traumatischen Situationen bewahren.

20 Beamte im Streifendienst von zwei Polizeiabschnitten wurden mit den Geräten ausgestattet. In den Gebieten um die Friedrichstraße und den Alexanderplatz sieht die Polizei ein erhöhtes Konfliktpotenzial.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0