Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

TOP

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

TOP

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

TOP

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.049
Anzeige
24.070

Polizei erschießt Islamisten in Berlin

Berlin - Der Angreifer, der am Donnerstag in Berlin eine Polizistin mit einem Messer attackierte und erschossen wurde, war nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein Islamist. Der 41-jährige Iraker wohnte in Berlin.
Der Tatort auf der Heerstraße.
Der Tatort auf der Heerstraße.

Berlin - Am Donnerstag wurde im Berliner Ortsteil Spandau eine Polizistin von einem Mann mit einem Messer angegriffen. Ihr Kollege erschoss den Angreifer.

Kurz nach 10 Uhr war ein Notruf eingegangen, der eine "geisteskranke Person mit einem Messer" meldete. Als ein Streifenwagen eintraf, ging ein bärtiger Mann auf die Polizistin los. Er rammte ihr das Messer in den Bauch.

Ihr Kollege zieht die Pistole und schießt viermal auf den Angreifer. Ein Schuss traf dabei auch die Niere der Polistin. Wie bild.de berichtet, schoss noch ein zweiter Polizist auf den Irren.

Der bricht zusammen und stirbt auf dem Weg ind Krankenhaus. Die Polizistin wird operiert und ist außer Lebensgefahr.

Wenige Stunden später ist die Staatsanwaltschaft sicher: Der Angreifer gehört der Islamistenszene an. Der 41-jährige Iraker wohnte seit 1996 in Deutschland, zuletzt in Berlin Spandau.

Wie Die Welt berichtet, handelt es sich um Rafik Y. Er war 2004 verhaftet worden, weil er als Mitglied der irakischen Terrorzelle Ansar al-Islam geplant hatte, den irakischen Ministerpräsidenten Ijad Allawi bei einem Berlin-Besuch zu ermorden.

Das Oberlandesgericht Stuttgart verurteilte Rafik Y. im Juli 2008 zu einer achtjährigen Haftstrafe. Die vier Jahre U-Haft wurden in dem Urteil angerechnet. Deshalb kam er 2013 wieder frei.

Nach seiner Haftentlassung hatte er die Auflage, Berlin nicht zu verlassen. Eine Abschiebung in den Irak kam nicht in Frage, da ihm dort die Todesstrafe drohte.

Nach seiner Entlassung bedroht er unter anderem eine Richterin und mehrere Polizisten.

Er lebte seitdem in Neukölln und später in Spandau und musste eine elektronische Fußfessel tragen, weil er vom Bundeskriminalamt weiterhin als gefährlich eingestuft wurde.

Allerdings war er dem Staatsschutz in den vergangenen Monaten nicht negativ aufgefallen, weder durch islamistische Aktivitäten noch durch Versuche, nach Syrien oder in den Irak zu reisen.

Update 18:16 Uhr: Oberstaatsanwalt Dirk Feuerberg sagte, es sei zu früh zu sagen, ob die Tat terroristisch motiviert und es ein vorbereiteter Anschlag gewesen sei. Die Wohnung des Mannes werde durchsucht und auf Hinweise zu Terrorplänen überprüft.

Rafik Y. - 2008, während seines Prozesse im Oberlandesgericht Stuttgart-Stammheim.
Rafik Y. - 2008, während seines Prozesse im Oberlandesgericht Stuttgart-Stammheim.

Fotos: dpa

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

NEU

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.750
Anzeige

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

NEU

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

2.163

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.710
Anzeige

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

3.346

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

542

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

2.764

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

3.362

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

5.109

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.026

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

7.555

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.170

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

8.800

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

4.160

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.195

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

992

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

1.706

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.397

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

425

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

4.152

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

5.752

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

3.361

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

3.019

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.759

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.692

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.433

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

5.964

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

5.169

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

4.564

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

699

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

5.337

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.641

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

9.948

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.909

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

5.634

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

10.338

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.552

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

10.740

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.986

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

5.899