Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

TOP

"Wogende Wabbel-Cellulite": Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

NEU

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

NEU

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.662
Anzeige
6.544

Das ist einer der Räuber vom Juwelier-Überfall in Dresden

Dresden - Nach dem Überfall auf ein Juweliergeschäft auf der Sophienstraße am 6.5. fahndet die Polizei nun öffentlich nach den beiden Unbekannten. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden entgegen.
Einer der Täter trug eine Schiebermütze. Wer hat die Männer gesehen?
Einer der Täter trug eine Schiebermütze. Wer hat die Männer gesehen?

Dresden - Nach dem brutalen Raubüberfall auf das Juweliergeschäft Leicht im Hotel Taschenbergpalais Kempinksi auf der Sophienstraße am 6.5. fahndet die Polizei nun öffentlich nach den beiden Unbekannten. Gegen sie wird wegen schweren Raubes ermittelt.

Die Täter drangen in den Juwelierladen ein, bedrohten die Mitarbeiter mit einer Pistole und räumten daraufhin eine Vitrine aus. Die Beute: Hochwertige Uhren und Schmuck.

Nachdem sie Reizgas im Geschäft versprühten, wodurch die Angestellten Atemreizungen erlitten, flüchteten die beiden Männer in Richtung Zwinger.

Durch die Auswertung der Überwachungskamera und der Veröffentlichung der Bilder erhoffen sich die Beamten nun Hinweise zur Identität der Täter.

Die Räuber sind zwischen 25 und 45 Jahre alt, 1,70 m bis 1,80 m groß und von schlanker Gestalt. Der Täter mit Pistole und Reizgas hatte ausgeprägte Wangenknochen. Bekleidet war er mit einem grau gestreiften Sakko, einer grauen Schiebermütze, einem schwarzen Tuch mit grauen Verzierungen sowie blauen Jeans und Turnschuhen.

Sein Komplize war dunkel gekleidet, trug ebenfalls Jeans und Turnschuhe. Da sich die beiden Männer in einer Sprache unterhielten, die von den Angestellten des Juwelierladens nicht zugeordnet werden konnte, gibt es bisher keine Hinweise zur Nationalität der Räuber.

Die Polizei fragt: Wer kennt den abgebildeten Mann oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Auffällig waren bei diesem Täter die ausgeprägten Wangenknochen sowie das gestreifte Sakko.
Auffällig waren bei diesem Täter die ausgeprägten Wangenknochen sowie das gestreifte Sakko.
Links oben im Bild sind die Beine des Komplizen zu sehen.
Links oben im Bild sind die Beine des Komplizen zu sehen.
Mit einem schwarzem Tuch mit grauen Verzierungen machte sich einer der Täter unkenntlich.
Mit einem schwarzem Tuch mit grauen Verzierungen machte sich einer der Täter unkenntlich.

Fotos: Polizei Dresden

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

NEU

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.997
Anzeige

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

NEU

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.565
Anzeige

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

NEU

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

NEU

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

NEU

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

NEU

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

NEU

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

1.238

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

1.510

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

836

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

929

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

1.665

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

4.235

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

2.846

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

3.296

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

526

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

3.938

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.205

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

6.505

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.176

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

4.311

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

7.933

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.043

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

7.939

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.312

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

4.222

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

10.520

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

8.827

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

875

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

1.099
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

11.145

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

5.871

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

5.159

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

7.531

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

4.350

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

2.167

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

4.838

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

6.137