Dresdner Opa ganz fies betrogen: Polizei fasst Enkeltrickser

Dresden - In Dresden-Unkersdorf versuchten Enkeltrickser zuletzt am Montag einen Senior (75) über das Ohr zu hauen. Erfolglos!

Viele Senioren werden am Telefon von Enkeltricksern betrogen.
Viele Senioren werden am Telefon von Enkeltricksern betrogen.  © DPA

Doch genug alte Menschen fallen auf die Betrüger am Telefon herein. Jetzt gelang es der Kriminalisten aus Marburg einen 24-Jährigen Deutschen zu schnappen.

Er gehört zu einer Bande, die einen 90-Jährigen Dresdner Anfang Januar um 6250 Euro erleichtert hatte.

Mit dem Senior aus Dresden hatte es die Bande besonders fies getrieben. Am Telefon wurde ihm mitgeteilt, dass gegen ihn ein Haftbefehl in der Türkei vorliege. Nur eine Gebühr könnte ihn retten. Die schickte er per Expressbrief mit der Post nach Marburg an eine Adresse mit erfundenem Namen. Hier klickten kurz darauf die Handschellen.

"Es handelt sich bei dem 24-Jährigen um einen Mittelsmann, der für die Entgegennahme und Weiterleitung des Geldes ins Ausland eine Provision kassiert", so Staatsanwalt Oliver Rust (43).

Die Ermittlungen gehen weiter.

Das Geld von Opi aus Dresden war leider nicht mehr unter den Beweisstücken, die in der Wohnung gefunden wurden.

Am Ende klickten bei einem 24-Jährigen die Handschellen.
Am Ende klickten bei einem 24-Jährigen die Handschellen.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0