Polizei durchsucht Wohnung und findet fertige Bombe

Rudolstadt - Nach der Festnahme zweier Männer wegen eines Bombenfundes in ihrer Wohnung hat das LKA jetzt die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei fand die fertige Bombe bei einer Durchsuchung. (Symbolbild)
Die Polizei fand die fertige Bombe bei einer Durchsuchung. (Symbolbild)

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass die Polizei bei Durchsuchungen von vier Wohnungen mehrere Kilo Chemikalien gefunden hatte, die zum Bau von Bomben verwendet werden können.

Laut eines Berichts des MDR war in einer der Wohnungen auch bereits komplett fertiger Sprengstoff gefunden worden. Zwei Männer im Alter von 25 und 31 Jahren wurden wegen des Verdachts auf ein Explosions- und Strahlungsverbrechen festgenommen.

Einer der beiden Festgenommenen war Mitglied im "Bündnisses für Zivilcourage und Menschenrechte" und hatte 2016 sogar einen Anerkennungspreis beim Thüringer Demokratiepreis für das Bündnis entgegengenommen. Das Bündnis distanzierte sich noch am selben Tag von dem Mann.

Nach einem Bericht der Welt am Sonntag haben die beiden Männer den Bau der Bombe und die Lagerung der Chemikalien zugegeben, wehren sich aber gegen Anschlagsvorwürfe.

Nach ihrer Befragung wurden die beiden wieder auf freien Fuß gesetzt.