Wieder lebensgefährliche Straßensperre: Zwei Autos schwer beschädigt

Mehrere dieser Mauersteine und Dachziegel lagen auf der Haller Straße in Gütersloh-Isselhorst.
Mehrere dieser Mauersteine und Dachziegel lagen auf der Haller Straße in Gütersloh-Isselhorst.  © Polizei Gütersloh

Gütersloh - Dieser Eingriff in den Straßenverkehr gilt alles andere als ein "Dummer-Jungen-Streich". Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag Mauersteine und Dachziegel auf die Straße gelegt. Zwei Autos wurden schwer getroffen.

Gegen 01.30 Uhr kam es zu dem vermeidbaren Unfall. Zwei Autofahrer fuhren auf dem Haller Straße in Isselhorst, als sie die Hindernisse zu spät gesehen hatten. Sie krachten gegen die Mauersteine und Dachziegel.

Beide Autos wurden dadurch schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrer blieben unverletzt.

Es handelt sich um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, der schlimmste Folgen hervorrufen kann und somit auch im Strafgesetzbuch verankert ist. Das Strafmaß kann einen Freiheitsentzug bis zu fünf Jahren beinhalten.

Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei sucht weitere Geschädigte und Zeugen. Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241/8690 entgegen.

Titelfoto: Polizei Gütersloh


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0