Nach Drogendeal in Borna: Polizei findet Indoor-Hanfplantage mit 75 Pflanzen

Borna - Ein aufgeflogener Drogendeal hat die Polizei in Borna (Landkreis Leipzig) auf die Spur eines Verdächtigen gebracht. Als die Polizei dessen Wohnung durchsuchten, machten sie eine überraschende Entdeckung.

In der Wohnung des 32-Jährigen fand die Polizei unter anderem eine Hanf-Auzuchtstation. (Symbolfoto)
In der Wohnung des 32-Jährigen fand die Polizei unter anderem eine Hanf-Auzuchtstation. (Symbolfoto)  © 123rf/hanohiki

Angefangen hatte alles mit einem Drogendeal in Borna, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Diesen soll ein Zeuge gegen 18 Uhr bemerkt und den Beamten gemeldet haben.

Nachdem die Polizei eingetroffen war, konnten die Tatverdächtigen in Nähe des Tatortes gestellt werden.

Die beiden Männer wurden überprüft. Dabei konnten bereits bei einem der Verdächtigen (22) 41 Gramm Cannabis festgestellt werden.

Der 22-Jährige habe daraufhin einer Wohnungsdurchsuchung zugestimmt, bei der weitere neun Gramm festgestellt wurden. Den Beamten gegenüber erklärte er, dass er diese von einem weiteren Verdächtigen (25) erhalten habe.

Die Staatsanwaltschaft ordnete daraufhin an, die Wohnung des 25-Jährigen zu durchsuchen.

Dort dann der große Wurf: Die Beamten entdeckten eine Indoor-Hanfplantage mit 75 Pflanzen.

Der 25-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen laufen derzeit noch.

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0