"Vorsicht! Falsche Polizisten!": Kölner Polizei startet Aufklärungskampagne

Köln – Immer wieder kommt es zu Anzeigen wegen "falscher Polizisten". Am meisten sind Senioren von der Betrugsmasche betroffen. Aus diesem Grund startet diesen Montag eine Aufklärungskampagne.

Mit der Kampagne will die Polizei gegen die Betrugsmasche der "falschen Polizisten" aufklären.
Mit der Kampagne will die Polizei gegen die Betrugsmasche der "falschen Polizisten" aufklären.  © Polizei Köln

Allein in der letzten Woche gingen bei der Kölner Polizei über 100 Anrufe wegen "falscher Polizisten" ein.

Die Opfer werden dabei in Gespräche verwickelt, die nur einen Grund haben: dem Angerufenen so viel Geld wie möglich aus der Tasche zu ziehen.

Die Erfolgsrate der Betrüger sei zwar gering, die Polizei hofft dennoch die Fälle von "falschen Polizisten" weiter einzudämmen.

Diese Kampagne richtet sich vor allem an Familienangehörige älterer Menschen.

Polizeipräsident Uwe Jacob sagte in einer Mitteilung der Polizei, dass "Falsche Polizisten den guten Ruf der Polizei" missbrauchten. "Sprechen Sie mit Ihren Eltern und auch mit anderen Eltern in Ihrem Umfeld über diese Anrufe der Betrüger", so Jacob.

Mit der auf sieben Tage angelegten Kampagne möchte die Polizei animieren, "mit ihrem Umfeld - das sind im Speziellen Eltern, Großeltern, Familienangehörige, Bekannte, Nachbarn und Vereinsmitglieder etc. - über die perfide Masche der Betrüger zu sprechen und sie vor dieser zu schützen."

Titelfoto: Polizei Köln

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0