Polizei Köln warnt vor falschen Heizungsmonteuren

Leverkusen/Köln – Aufgrund eines aktuellen Falls von Trickdiebstahl in Leverkusen warnt die Polizei vor falschen Heizungsmonteuren. Ein Tatverdächtiger hatte mit dieser Masche eine fünfstellige Summe erbeutet und wird nun gesucht.

Die Polizei warnt vor Trickdieben, die sich als Ableser ausgeben (Symbolbild).
Die Polizei warnt vor Trickdieben, die sich als Ableser ausgeben (Symbolbild).  © 123RF

Zum Jahresbeginn haben sich einige Trickdiebe eine besondere Masche ausgedacht. Da in dieser Jahreszeit viele Zählerstände von Strom, Gas und Wasser ordnungsgemäß abgelesen werden, geben sie sich als Firmenmitarbeiter aus und erhalten so Zutritt zu Wohnungen und Gelegenheit zum Diebstahl.

So geschehen auch am Montagmittag (7. Januar) in Leverkusen-Küppersteg. Gegen 12 Uhr klingelte es an der Tür einer Seniorin (90). Ein Mann behauptete, er wolle die Heizungen in den Wohnungen ablesen. Die gutgläubige Frau ließ den überzeugend auftretenden Unbekannten in ihre Wohnung.

Der Mann gab vor, den Heizkörper zu kontrollieren und bemerkte, es könne etwas länger dauern. Die Seniorin ließ den Mann daraufhin aus den Augen und ging in die Küche.

Erst nach einer Stunde verließ der "Heizungsableser" die Wohnung – mit den gesamten Ersparnissen der Frau. Zuvor hatte sie nicht bemerkt, dass der Mann ihr Schränke durchsucht hatte und dabei auch ihre Monatsrente eingesteckt hatte.

Zeugensuche und Tipps der Polizei

Der "gutaussehende" Tatverdächtige wird folgendermaßen beschrieben:

  • etwa 185 cm groß und schlank
  • unter 30 Jahre alt
  • leichter Bart um das Kinn herum
  • kurze, schwarze und lockige Haare
  • komplett schwarz gekleidet.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann Angaben zum Tatverdächtigen machen? Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0221-2290.

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei vor dieser und ähnlichen Betrugsmaschen. Sie sollten keine Fremden in ihre Wohnung lassen. Fragen Sie bei unangemeldeten Terminen ihre Nachbarn bzw. ihren Vermieter oder kontaktieren sie das jeweilige Unternehmen der Handwerker/Firmenmitarbeiter.

Falls Ihnen Situationen oder Personen verdächtig vorkommen, rufen Sie umgehend die Polizei über die Notrufnummer "110".

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0