Londoner Polizei zeigt Aufnahmen aus dem ausgebrannten Hochhaus

In Mitten der Trümmer ist nur noch ein Hometrainer zu erkennen.
In Mitten der Trümmer ist nur noch ein Hometrainer zu erkennen.  © London Metropolitan Police

London – Nach dem Hochhausbrand in London rechnen die Behörden mit 79 Todesopfern. Wie Stuart Cundy von Scotland Yard am Montag mitteilte, sei dies die Zahl der Toten und der für tot gehaltenen Vermissten. Sie könnte in den kommenden Tagen sogar noch weiter steigen.

Aber die Londoner Polizei erwarte keinen so hohen Anstieg wie dies in den vergangenen Tagen der Fall gewesen sei.

Unterdessen veröffentlichte die London Metropolitan Police Aufnahmen aus dem völlig ausgebrannten Grenfell Tower. In den Trümmern lässt sich nur noch erahnen, dass es sich einst um eingerichtete Wohnungen handelte, in denen Menschen lebten und die bei dem Feuer für viele zur Todesfalle wurden

Alles ist bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Zwischen den verkohlten Überresten kann man noch die Überreste von Bädern oder Küchen erkennen.

Wie die Londoner Polizei erklärte, werde weiterhin in dem 24-stöckigen Haus nach den sterblichen Überresten von Menschen gesucht.

"Es ist sehr wichtig, dass wir sicher sind, alle Opfer gefunden zu haben, damit auch die Hinterbliebenen Sicherheit über das Schicksal der noch vermissten Personen bekommen", sagte Commander Stuart Candy gegenüber dem Mirror.

 Dieses Foto zeigt die Eingänge zu den Fahrstühlen.
Dieses Foto zeigt die Eingänge zu den Fahrstühlen.  © London Metropolitan Police
 Von der Matratze eines Bettes sind nur noch die Sprungfedern übrig geblieben.
Von der Matratze eines Bettes sind nur noch die Sprungfedern übrig geblieben.  © London Metropolitan Police
Das Feuer hat nichts übrig gelassen. Alles in dieser Wohnung ist verbrannt.
Das Feuer hat nichts übrig gelassen. Alles in dieser Wohnung ist verbrannt.  © London Metropolitan Police

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0