Polizei Lüneburg warnt: K.O.-Tropfen auf Partys? Schon drei Anzeigen! 265
Coronavirus im Ticker: British Airways stellt China-Flüge ein Top Update
Mission Klassenerhalt: Uwe Rösler ist neuer Trainer in Düsseldorf Top
Das ist die aktuelle Aktion, die gerade bei Höffner in Deutschland läuft 3.962 Anzeige
Endlich! Zverev bricht Grand-Slam-Fluch Top
265

Polizei Lüneburg warnt: K.O.-Tropfen auf Partys? Schon drei Anzeigen!

Mehrere Frauen berichteten nach dem Feiern am selben Wochenende von massiven Filmrissen

Vorsicht beim Feiern in Bars und Clubs in Lüneburg und Umgebung! Es könnten K.O.-Tropfen im Glas laden. Schon öfter kam es hier nach Partys zu Anzeigen.

Lüneburg – Schon wieder Opfer von K.O.-Tropfen in Lüneburg? Nachdem an ein und demselben Wochenende mehrere Frauen unabhängig voneinander berichteten, nach Discobesuchen einen "Filmriss" gehabt zu haben, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Augen auf beim Partymachen: K.O.-Tropfen können schneller im Glas landen, als so mancher denkt.
Augen auf beim Partymachen: K.O.-Tropfen können schneller im Glas landen, als so mancher denkt.

Es besteht der Verdacht, dass sie K.O.-Tropfen oder andere Substanzen im Getränk hatten.

Die Polizei in Lüneburg hat am Wochenende vom 25. bis 27. Januar 2019 mehrere Anzeigen aufgenommen, nachdem drei jungen Frauen auf zwei verschiedenen Partys möglicherweise sogenannte K.O.-Tropfen verabreicht wurden.

Der erste Fall ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag. Auf Nachfrage von TAG24 gab eine Sprecherin der zuständigen Lüneburger Polizeistelle an, dass eine 23-jährige Frau nach dem Besuch einer Feier im "Kulturhaus Vamos!" in der Scharnhorststraße, die am Campus der Leuphana Uni Lüneburg vorbeiführt, über einen massiven Gedächtnisverlust klagte.

Sie wurde aufgrund von Benommenheit und mehrfachen Erbrechens mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. In diesem Fall könne die nicht unerhebliche Alkoholisierung der 23-Jährigen als Grund für die Symptome allerdings ausgeschlossen werden.

Die Geschädigte zeigte schließlich bei der Polizei an, dass man ihr K.O.-Tropfen verabreicht hätte, während sie sich etwa zwischen Mitternacht bis etwa 5 Uhr, in der Disco aufgehalten hatte.

K.O.-Tropfen sind Drogen, die einen Menschen bewusstlos, hilflos oder handlungsunfähig machen. Dahinter können sich verschiedene Substanzen wie GHB, GBL und Ketamin verbergen.
K.O.-Tropfen sind Drogen, die einen Menschen bewusstlos, hilflos oder handlungsunfähig machen. Dahinter können sich verschiedene Substanzen wie GHB, GBL und Ketamin verbergen.

Zwei weitere Fälle ereigneten sich in Lüneburg in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Zwei 21 Jahre alte Frauen hatten am Tag nach einer Party in der Ritterakademie bei der Polizei angezeigt, dass sie den Verdacht haben, dass man ihnen K.O-Tropfen verabreicht hätte. Sie hatten in der Ritterakademie in der Straße Am Graalwall gefeiert.

Die betroffenen Frauen gaben an, dass sie keine Erinnerungen an den ungefähren Zeitraum von Mitternacht bis 08.00 Uhr morgens hatten.

Bei Partys auf dem Campus der Leuphana Uni Lüneburg wie in der Ritterakademie kam es zu Beginn und gen Ende des vergangenen Jahres 2018 bereits zu Vorfällen, bei denen vermutlich K.O.-Tropfen im Spiel gewesen sind. Auch hier waren junge Frauen die Opfer, berichteten der Norddeutsche Rundfunk und die AZ online.

Wer hat bemerkt, dass jemand Frauen in Lüneburg K.O.-Tropfen oder andere Substanzen heimlich verabreicht?

Sachdienliche Hinweise zu den aktuellen Vorfällen nimmt die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer 04131/8306-2215 entgegen.

Polizei und Beratungsstellen warnen: Vorsicht vor K.O.-Tropfen!

Wer gerne in Bars oder Clubs feiern geht, sollte heutzutage besondere Vorsicht walten lassen. Nach Angaben der Polizei werden Partygästen immer häufiger K.O.-Tropfen ins Glas gemischt: "Die Tropfen sind farb- und geruchlos und daher aus dem Getränk nicht herauszuschmecken. Schon zehn bis zwanzig Minuten nach der meist unbewussten Einnahme empfinden Opfer Übelkeit, Schwindel und plötzliche Schläfrigkeit." heißt es in einer Pressemeldung.

Es käme leider oft vor, dass Sexualtäter die Schwäche ihrer Opfer dann nutzen, um sie auszurauben oder zu vergewaltigen, erläutert eine Mitarbeiterin der Polizeiinspektion Lüneburg gegenüber TAG24.

Leider verhält es sich oft so, dass die Opfer später aufwachen und sich an nichts erinnern können.

Die Dunkelziffer der Opfer von K.O.-Tropfen ist hoch: Niemand weiß genau, wie häufig Vergewaltigungen und andere Straftaten unter K.O.-Tropfen statt finden.
Die Dunkelziffer der Opfer von K.O.-Tropfen ist hoch: Niemand weiß genau, wie häufig Vergewaltigungen und andere Straftaten unter K.O.-Tropfen statt finden.

Hat man den Verdacht K.O.-Tropfen verabreicht bekommen zu haben, sollte man schnellstens einen Arzt bzw. ein Krankenhaus aufsuchen.

Die Tropfen können nur wenige Stunden nach dem Konsum im Urin oder im Blut nachgewiesen werden.

Die folgenden Tipps können vor K.O.-Tropfen schützen:

  • Getränke bei der Bedienung bestellen und nur selbst entgegennehmen.
  • Von Unbekannten keine offenen Getränke annehmen und offene Getränke nicht unbeaufsichtigt lassen. Freundinnen und Freunde achten aufeinander und lassen ihre Getränke nicht aus den Augen.
  • Wer nach draußen geht, zum Beispiel um zu rauchen, sollte ein angefangenes Getränk lieber austrinken als zurücklassen.
  • Freundinnen und Freunde holen im Ernstfall sofort ärztliche Hilfe für das Opfer und verständigen das Personal.

Fotos: DPA

Bevor dieser Markt schließt, bekommt Ihr Fernseher jetzt besonders günstig Anzeige
Tatzen im Winter verloren: Katze Dymka kann dank 3D-Drucker wieder laufen Neu
Kritische Inhaltsstoffe: Noch mehr Unternehmen rufen diesen Oregano zurück Neu
Porta Stendal überrascht am Samstag mit mega Rabatt-Aktion! Anzeige
Frisch gebackene Mutter will Mann mit Spielzeugpistole wachhalten Neu
Harte Schale, weicher Kern: Australische Soldaten kümmern sich um Koalabären Neu
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 14.168 Anzeige
Nach Megxit: Millionenschwere Deals für Meghan und Harry! Neu
LKA findet unglaublich wertvollen Helm im Gepäck: Kunstschmuggler auf frischer Tat ertappt Neu
Am Sonntag spart Ihr hier im Saarland 20% auf Eurer Wunsch-Möbelstück! Anzeige
80-Tonnen-Kran kippt in Nähe von Wohnhaus um Neu
Greta Thunberg schwänzt jetzt täglich Schule fürs Klima Neu
Diebe klauen ihr sexy Bauschutt-Banner: Sophia Thomalla macht Hammer-Angebot Neu
So bekommt Ihr noch Karten für das ausverkaufte Slipknot-Konzert in Hamburg! Anzeige
Kleinstadt in Sorge: Rechtsextreme stören Feuerwehr-Weihnachtsfeier Neu
Fäkalien direkt ins Meer geleitet: Urlaubsparadies kämpft mit Abwasser-Problem Neu
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 6.354 Anzeige
Model Lola Weippert kurz vor dem Verzweifeln: "Schulsystem ist hart für den Arsch!" Neu
Baukran stürzt auf Baustelle: Vier Verletzte Neu Update
Mega-Veränderung! Janni Hönscheid mit dunklen Haaren Neu
Kahlköpfig und transgender: Diese zwei GNTM-Kandidatinnen stechen heraus Neu
Neues Kapitel im Liebes-Drama um Miley Cyrus! Neu
Sie liebt einen Fotografen! DSDS-Star Lisa Wohlgemuth hat 'nen Neuen Neu
Sein besonderes Aussehen macht Hund zu einem Instagram-Star Neu
"Love-Island"-Julia will ihre Nase operieren lassen, die Fans sind entsetzt Neu
FC Bayern holt Südkorea-Talent Wooyeong Jeong zurück nach München Neu
Schon wieder! Pocher macht sich über den Wendler lustig 3.010
Polizisten stoppen Panzer-Transport auf Autobahn 7.073
Kobe Bryant: Video von der Unglücksstelle zeigt Ausmaß der Katastrophe 2.509
Ketten, Leder, viel nackte Haut: Ex-Pornostar gibt bei heißem Shooting alles 1.832
Wird Abwehr-Hüne Süle fit für die EM? Das sagt Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt 381
Im vierten Anlauf! Geraerin will "Germany's next Topmodel" werden 630
Schwächelnde Autokonjunktur: Stehen weitere Stellen bei Bosch auf dem Spiel? 75
Mann wirft vor Wut Ehering weg, dann kommt ihm ein Hund zu Hilfe 2.108
Zehn Jahre nach Mord: Razzia im Fall Maria Bögerl 938
Prozess um "Indymedia"-Verbot startet am Bundesverwaltungsgericht 1.961
Abgeordneter der Tierschutzpartei wird von rechtsextremer Vergangenheit eingeholt 1.105
Giffey soll kanditieren! Müller verzichtet auf Berliner SPD-Vorsitz 50
FC Bayern und Leroy Sané: Darum droht der Transfer jetzt endgültig zu platzen! 1.782
Nach schrecklicher Bluttat: Rot am See trauert um die sechs Toten 621
Sturm-Unglück: Frau vom herabstürzenden Ast getötet 2.463
Choreo für Ina Aogo? Hannover-Fans reagieren köstlich auf Vertragsauflösung um Dennis 1.026
Kind stürzt aus Fenster in die Tiefe und stirbt im Krankenhaus 2.454
Mann bekommt Penisring nicht ab, Klinik kann ihm auch nicht helfen! 8.423
Ticket-Wahnsinn! Riesiger Ansturm auf Harry-Potter-Theaterstück 501
Heute wieder OP: So machen die Fans Jenny Frankhauser vorm Eingriff Mut! 1.775
Tod von Kobe Bryant: Shaquille O'Neal bricht im TV in Tränen aus 1.110
Fortuna Düsseldorf feuert Trainer Funkel, Nachfolger steht fest 2.067 Update
Weil die Mutter etwas vergessen hatte: Kita notiert Botschaft auf Bauch von Kleinkind 5.225
Missbrauchs-Monster vergewaltigte 47 Jungen und filmte es: Jetzt bekommt er Mega-Strafe! 2.296
Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück 2.504