Jugendlicher (15) sticht mit Messer auf drei Menschen ein

Mannheim - 15-jähriger hat vermutlich in der Neckarstadt (Mannheim) auf einen 18-jährigen Bekannten und zwei weitere Passanten eingestochen. Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Der Tatverdächtige soll mit einem Messer auf drei Menschen eingestochen haben.(Symbolbild)
Der Tatverdächtige soll mit einem Messer auf drei Menschen eingestochen haben.(Symbolbild)  © 123RF

Das Amtsgericht Mannheim erließ gegen den 15-Jährigen wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, Haftbefehl.

Der Jugendliche soll laut Polizei am Montag gegen 22.30 Uhr zunächst am Alten Meßplatz mit seinem Begleiter in Streit geraten sein.

Er habe bei diesem Streit mit einem Taschenmesser auf seinen Begleiter eingestochen und ihn am Bauch verletzt haben. Der 18-jährige erlitt dadurch eine tiefe Stichverletzung, bei der auch der Magen geschädigt wurde, teilte die Polizei mit.

Das Opfer schwebte in Lebensgefahr und musste notoperiert werden.

Passanten bemerkten offenbar die Schreie des Opfers und baten ihre Hilfe an. Die zwei Passanten blieben auch nach einer abschlägigen Entgegnung des Tatverdächtigungen vor Ort. Der 15-jährige soll darauf sein Messer gezogen haben und auf diese eingestochen haben. Ein Passant erlitt, laut Polizeiangaben, eine Stichverletzungen in der Bauchgegend, der andere am Oberschenkel. Beide wurden verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Die Staatsanwaltschaft und das Haus des Jugendrechts Mannheim ermitteln.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0