Polizei schießt 24-jährigen Messer-Angreifer nieder!

Hamburg - Hamburger Polizisten haben am Freitagmorgen einem Mann ins Bein geschossen, der im Stadtteil Wandsbek Passanten mit einem Messer bedrohte.

Die Tat ereignete sich am Friedrich-Ebert-Damm in Hamburg.
Die Tat ereignete sich am Friedrich-Ebert-Damm in Hamburg.  © DPA

Der 24-jährige Mann sei ins Krankenhaus gebracht worden, sagte eine Polizeisprecherin. Zu den Hintergründen konnte sie nur sagen, dass der Mann zunächst die Passanten bedroht habe.

Als er dann auch der Aufforderung der Polizei nicht gefolgt sei, sein Messer niederzulegen, sei geschossen worden. Außer dem 24-jährigen Angreifer wurde nach Angaben der Polizei niemand verletzt.

Der Friedrich-Ebert-Damm, wo sich die Tat gegen 6.30 Uhr ereignete, sei beidseitig gesperrt worden.

Update, 9.20 Uhr: Nach ersten Erkenntnissen gebe es Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Mannes aus Kamerun, teilte die Polizei jetzt mit.

Mit diesem Messer hatte der Angreifer die Passanten bedroht.
Mit diesem Messer hatte der Angreifer die Passanten bedroht.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0