Leiche in Petershagen gefunden! Mann trieb leblos in der Weser

Die Polizei aus Minden hat bisher keine Hinweise auf einen Mord (Symbolbild).
Die Polizei aus Minden hat bisher keine Hinweise auf einen Mord (Symbolbild).

Petershagen - Ein Matrose (34) eines Güterschiffes hat am Mittwoch einen leblosen Mann in der Weser treiben sehen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des älteren Herren feststellen. Bisher hat die Polizei Minden-Lübbecke noch keine Ansätze.

Die Leiche wurde am Vormittag im südlichen Bereich der Schleuse in Petershagen entdeckt. Eine Tauchgruppe der Freiwilligen Feuerwehr hat den leblosen Mann geborgen.

Bisher deuten keine Hinweise auf einen Mord oder Fremdverschulden hin. Ebenso hat die Polizei keine Vermisstenmeldung erhalten, die auf die Beschreibung der Leiche zutrifft.

Auch die Identität konnte noch nicht festgestellt werden. Deshalb bitten die Beamten um Hilfe aus der Bevölkerung.

Der männliche Leichnam wird wie folgt beschrieben:

  • zirka 70 bis 75 Jahre alt
  • zwischen 1,80 Meter und 1,85 Meter groß
  • korpulente Statur
  • schütteres, graues Haar mit Glatzenbildung

Der Mann trug zum Todeszeitpunkt eine grau-braune Jacke mit schwarzem Fleecefutter der Marke Outburst. Darunter trug er einen schwarzen Pullover mit V-Ausschnitt sowie ein schwarz-weiß-rot-kariertes Flanellhemd.

Zudem hatte er eine schwarze Puma-Jogginghose an. Am linken Handgelenk trug der Mann eine silberfarbene Herrenuhr der Marke ADORA.

Nach derzeitigem Stand ereignete sich der Tod am Dienstagabend. Hinweise nimmt die Polizei Minden unter 0571/88660 entgegen.

Diese Armbanduhr trug der unbekannte Mann zum Todeszeitpunkt.
Diese Armbanduhr trug der unbekannte Mann zum Todeszeitpunkt.  © Polizei Minden-Lübbecke

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0