Polizist schießt Randalierer nieder und verletzt ihn schwer

Mönchengladbach - Ein Polizist hat in Mönchengladbach auf einen Randalierer geschossen.

Der Polizist habe den Randalierer niedergeschossen, hieß es. (Symbolbild)
Der Polizist habe den Randalierer niedergeschossen, hieß es. (Symbolbild)

Der Mann (25) sei schwer verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstagmorgen.

Er habe zuvor im Stadtteil Dahl randaliert, zu dem Schuss sei es am Mittwoch auf der Rheydter Straße gekommen.

Mehr Details konnte die Polizei zunächst nicht nennen.

Update 10.18 Uhr

Laut Polizei und Staatsanwaltschaft Aachen ging der Mann mit einer mit Nägeln bestückten Holzlatte auf die Polizisten los.

Trotz mehrer Warnschüsse, Pfefferspray und dem Einsatz eines Diensthundes konnte der Mann nicht beruhigt werden. Daraufhin sei er mit Schüssen in Bauch und Oberschenkel niedergestreckt worden.

Danach kam er in ein Krankenhaus. Laut Polizei befindet er sich trotz schwerer Verletzungen nicht in Lebensgefahr.

Ursprünglich war die Polizei wegen einer Familienstreitigkeit zu dem Einsatz gerufen worden. Dabei rückte dann der Mann mit der Holzlatte an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0