Polizei gibt 360-Grad Einblick in Streifenwagen

Der Anblick des Streifenwagens von oben.
Der Anblick des Streifenwagens von oben.  © Screenshot Polizei München

München - Wer noch nie das Vergnügen hatte, in einem Polizeiauto mitfahren zu dürfen, bzw. müssen, hat jetzt die Gelgenheit dazu: Die Polizei in München gibt einen 360-Grad-Einblick in einen Streifenwagen.

Die Beamten in München scheinen mit der Zeit zu gehen: Jetzt können die Bürger bequem vom Sofa aus im Polizeiauto Platz nehmen und sich in aller Ruhe umsehen. Die Münchner veröffentlichten am Montag gleich drei der 360-Grad-Panoramen, die es dem Benutzer ermöglichen, sich im Auto umzusehen.

Auf Facebook schrieb die Polizei München dazu: "Normalerweise kann man bei uns im Streifenwagen nicht einfach freiwillig Platz nehmen und sich umschauen...nutzt die Gelegenheit!"

Diese Art der Polizeimeldungen im Netz scheint bei den Followern gut anzukommen. Marc kommentiert: "Toll gemacht. Bloß ein bisschen putzen hättet ihr den Wagen innen können."

Und Facebookuser Bodo gibt zu: "Durfte schon zweimal hinten mitfahren, am besten fand ich die beiden Beamten links und rechts neben mir, war richtig kuschelig."

Die Polizei in München gibt einen 360-Grad-Einblick in einen Streifenwagen.
Die Polizei in München gibt einen 360-Grad-Einblick in einen Streifenwagen.  © Screenshot Polizei München

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0