Brutale Messerattacke in Birmingham: Polizei nimmt Mann fest

Birmingham (Großbritannien) - Die Polizei hat einen 27 Jahre alten Mann festgenommen, der im britischen Birmingham wahllos auf Passanten eingestochen haben soll.

Ein Polizeibeamter und Fahrzeuge der Polizei stehen an einer Absperrung in der Irving Street in Birmingham, nachdem im Stadtzentrum mehrere Menschen durch Messerstiche verletzt worden sind.
Ein Polizeibeamter und Fahrzeuge der Polizei stehen an einer Absperrung in der Irving Street in Birmingham, nachdem im Stadtzentrum mehrere Menschen durch Messerstiche verletzt worden sind.  © Jacob King/PA Wire/dpa

Der Mann sei des Mordes und des siebenfachen versuchten Mordes verdächtig, teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Am Abend zuvor waren Bilder des Gesuchten veröffentlicht worden.

Bei der Attacke war in der Nacht zum Sonntag ein Mann ums Leben gekommen, sieben Menschen hatten zum Teil schwere Verletzungen erlitten.

Die entsprechenden Angriffe ereigneten sich im Zentrum der Stadt an vier Orten und über einen Zeitraum von etwa zwei Stunden.

Die Polizei ermittelt wegen Mordes und geht nicht von einer Terrorattacke, rassistischen Motiven oder Bandenkriminalität aus. Die Ermittler riefen am Sonntag die Bevölkerung zu größter Vorsicht auf.

Messerattacken sind seit Jahren ein großes Problem in Großbritannien.

Titelfoto: Jacob King/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0