Polizei durchsucht Haus von Ex-Bürgermeisterkandidat, weil er Reichsbürger sein soll

Sondershausen - Großeinsatz der Polizei am Donnerstagabend im Thüringer Sondershausen. Hier führten die Beamten eine Razzia durch.

Die Polizei vor einem der Objekte, dass sie durchsuchte.
Die Polizei vor einem der Objekte, dass sie durchsuchte.  © Silvio Dietzel

Das erste Objekt der Begierde: Ein Geschäft im Sondershäuser Ortsteil Berka, das dem ehemaligen Bürgermeisterkandidaten des Ortes gehört!

Er soll Verbindungen in die Reichsbürgerszene haben, die Polizisten durchsuchten deswegen nicht nur das Geschäft des Mannes, sondern wenig später auch sein Wohnhaus.

Mit seiner Kandidatur zum Bürgermeister 2018 soll die Razzia nichts zu tun haben, so die Polizei, was mitgenommen wurde, will die Polizei nicht mitteilen.

Nach Informationen der Bild sollen aber ein Auto und ein Quad beschlagnahmt worden sein. Zudem ist es nicht das erste Mal, dass im Umfeld des Mannes eine Durchsuchung stattgefunden hat.

Erst im vergangenen Jahr wurde bei einer Razzia in der Nähe seines Geschäftes bei einem Reichsbürger eine Ansammlung von Waffen gefunden.

Auch in dem Wohnhaus des Mannes wurde gesucht.
Auch in dem Wohnhaus des Mannes wurde gesucht.  © Silvio Dietzel

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Razzia:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0