Kneipen-Schlägerei: Mann greift einfach so zwei Polizisten an

Augsburg - Bei einem Streit mit einem Gast in einer Bar sind zwei Polizisten verletzt worden. Das Kuriose an der Sache: Sie waren gar nicht wegen ihm vor Ort.

Unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund hat ein Mann zwei Polizisten angegriffen. (Symbolbild).
Unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund hat ein Mann zwei Polizisten angegriffen. (Symbolbild).  © DPA

In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es um kurz nach Mitternacht zu einem Zwischenfall in einer Location in der Maximilianstraße.

Die Beamten hätten gerade eine Körperverletzung in einer Bar aufgenommen, teilte ein Sprecher der Polizei am Sonntagnachmittag mit.

Ein 20-Jähriger fühlte sich offensichtlich durch die beiden Polizisten bedroht und begann sich einzumischen.

Kurioserweise hatte der junge Mann offensichtlich nichts mit der vorausgegangenen Körperverletzung zu tun.

Er wurde also von den Gesetzeshütern gebeten, sich zu entfernen - was er allerdings nicht tat. Ganz im Gegenteil, er eröffnete seine eigene "Akte: Körperverletzung".

Statt die beiden Polizisten in aller Ruhe weiter arbeiten zu lassen, schlug der 20-Jährige einen der eingesetzten Polizeibeamten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, woraufhin es zu einem heftigen Gerangel zwischen den Beteiligten kam.

Polizisten mussten den Dienst beenden

Seine Kollegin wurde während dieser Auseinandersetzungen am Knie verletzt. Damit es nicht zu weiteren Störungen oder Straftaten kommt, hatte man den 20-Jährige schließlich in Gewahrsam genommen.

Die beiden eingesetzten Polizeibeamten wurden im Anschluss in der Uniklinik Augsburg behandelt und konnten ihren Dienst in dieser Nacht nicht fortführen, hieß es weiter.

Den 20-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0