Suche nach Rebecca geht weiter: Polizei-Einsatz an See in Brandenburg! Top Rettung der insolventen Airline Germania geplatzt! Top Babyleiche neben Schule entdeckt: Mutter hatte Frühgeburt Neu Hat die Formel 1 bald wieder einen Schumacher auf der Rennstrecke? Neu Hamburger Frühlingsdom startet cooles Gewinnspiel 1.177 Anzeige
99

Unbekannte jagen Geldautomat in Schwerin in die Luft

In Schwerin wurde ein Geldautomat gesprengt

Unbekannte haben in einer Schweriner Bank einen Geldautomaten in die Luft gesprengt. Die Polizei geht von einer international agierende Bande aus.

Schwerin - Unbekannte haben Dienstagmorgen in Schwerin einen Geldautomaten in die Luft gesprengt. Gegen 3.20 Uhr drangen die Täter in die Bank in der Nähe des Bahnhofs ein.

Unbekannte haben in Schwerin einen Geldautomaten gesprengt.
Unbekannte haben in Schwerin einen Geldautomaten gesprengt.

Viel Erfolg hatten sie allerdings nicht. "Die Täter sind nicht an das Geld gekommen", teilte Polizeisprecher Stefan Baudler auf Nachfrage mit.

Auch der Sachschaden sei diesmal "eher gering geblieben."

Durch die Nähe zum Bahnhof hatten Bundespolizisten den Knall gehört und den Alarm ausgelöst.

Der oder die Täter konnte fliehen. Die Polizei vermutet mit einem Auto. Die Kriminalpolizei sicherte Reifenspuren am Tatort.

Die Polizei vermutet eine international agierende Gruppe hinter den Taten. Mehrere Spuren, auch aus anderen Bundesländern, führen in die Niederlande.

Die Polizei sucht daher nach Zeugen und Personen, die Zimmer oder Wohnungen zur Vermietung angeboten haben - vornehmlich an Niederländer mit marokkanischer Abstammung.

Von den Geldautomaten bleibt nach der Sprengung nicht mehr allzu viel übrig.
Von den Geldautomaten bleibt nach der Sprengung nicht mehr allzu viel übrig.

Schon Ende August/Anfang September war die Region Westmecklenburg von Geldautomaten-Sprengungen betroffen gewesen.

Innerhalb weniger Tage waren sechs Bankautomaten aufgesprengt worden. Alle Tatorte - Ludwigslust, Krakow am See, Gadebusch und dreimal Schwerin - lagen unweit von Autobahnen.

Doch nicht in allen Fällen hatten die Täter Glück. Bei lediglich drei Sprengungen gelangten die Täter an das Geld, in einem Fall an 200.000 Euro.

Die damalige Serie endete mit einem Bankautomatenüberfall in Ahrensburg im benachbarten Schleswig-Holstein am 6. September. Ahrensburg ist über die Autobahnen 20 und 12 gut erreichbar.

Die Kriminalpolizei in Schwerin hatte die Sonderermittlungsgruppe "Transit" für diese Delikte nach der Serie bereits aufgestockt.

Fotos: DPA/Symbolbild

Sie wollten "Ungläubige" töten: Sechs Haftbefehle nach Anti-Terror-Razzia! Neu Frau lässt kleine Tochter (5) nachts allein, plötzlich ist das Mädchen verschwunden Neu Angst vor einer Darmspieglung? Diese Alternativen zahlt die Kasse! Anzeige 93-Jährige fast totgestochen: Urteil gegen Ex-Pflegerin gefallen Neu Friede, Freude, Eierkuchen? Bachelor Andrej und Jenny geben Liebes-Update Neu Dieser Lieferdienst bringt in Hannover Lebensmittel direkt an die Haustür 6.478 Anzeige Lebensgefährliche Foto-Aktion auf A3! Polizei traut ihren Augen nicht Neu Polizist erschießt Asylbewerber: Handy-Video löst erneute Ermittlungen aus Neu Paar überlegt, wie es seinem blinden Hund helfen kann und findet coole Lösung Neu Würzburger Kinderporno-Skandal: Wie viele Opfer gibt es? 319 Seit sechs Wochen verschwunden: Wo ist Katharina (15)? 1.026 Komplett neuer Look! Janni Hönscheid überrascht mit Kurzhaarfrisur 2.005 Besonderer Playboy bei Bares für Rares unter dem Hammer! 1.855
Wegen ihm machte sie bei GNTM Schluss: Jetzt ist diese heiße Nacktschnecke wieder Single! 2.525 187 Strassenbande: Polizei holt Gzuz nach Ausraster aus Hotelbett 1.361
Darum feiern gerade alle dieses Foto aus dem Cockpit 2.380 Mann (25) wird beim Schnorcheln vom Hai überrascht 1.341 Findet Single Jenny Frankhauser deshalb einfach keinen Mann? 1.232 Finale von "Das Ding des Jahres": Jury verrät ihre Favoriten 319 Ekelhafte Szenen: Besetzer im Hambacher Forst werfen Fäkalien auf RWE-Mitarbeiter! 3.976 "Es wird ...": Heidi Klum plaudert Hochzeits-Details aus 1.399 Schock für Motsi Mabuse beim Betreten ihrer Tanzschule: Was ist passiert? 2.749 Hammer für Modern-Talking-Fans: Dieter Bohlen gibt Zusatzkonzerte 5.592 Gehaltserhöhung für Merkel und Co.: So viel verdient die Bundeskanzlerin! 6.316 Lukas Podolski kämpft hier gegen Sumo-Ringer! 329 Jetzt ermittelt die Kripo: Wo steckt Hisam (11) bloß? 2.711 Doping-Skandal weitet sich aus: ARD belastet deutschen Olympia-Starter 3.487 Update Bienen, Käfer und Co: Windräder töten täglich Milliarden Insekten 1.034 Eltern beschneiden ihr kleines Baby selbst, wenig später stirbt es 2.826 Schauspielerin Sägebrecht kocht nicht nur ihr eigenes Süppchen 47 Der Wendler und Laura ziehen zusammen: Das zieht der Sänger mit seiner Ex ab! 5.880 Update Wie im Dschungelcamp: Müssen wir in Zukunft Insekten, Algen und Co. essen? 392 Ohne-Hose-mit-Kind-Kombi: Schwesta Ewa mag's jetzt sexy und süß! 3.785 Mann wendet auf Autobahn: Mehrere Schwerverletzte 7.092 Krasser Beef zwischen Shindy und Shirin David! Darum wurde "Affalterbach" wirklich gelöscht! 18.297 Typ installiert Überwachungs-Kamera in seinem Schlafzimmer und kann nicht glauben, was er dann sieht 7.868 Zwei Menschen sterben bei Wohnungsbränden 2.916 Makel oder mega? Sophia Thomalla spricht über ihre Tattoos 2.518 Löws Last-Minute-Mann Schulz nach EM-Quali: "Zeigt, dass wir guten Spirit haben" 781 Dramatische Rettung! Mann stürzt 800 Meter in Bergwerk ab 9.217 Hier feiern Promis Party in der Schwerelosigkeit 1.548 Update Mutter trennt sich von Freund: Kurz darauf stirbt sie mit ihren Kindern fast im Feuer 4.826 Update Suche nach Rebecca abgebrochen: So geht es weiter in dem Vermisstenfall 4.593 Tragischer Unfall endet tödlich: Frau (60) vor Tiefgarage von eigenem Auto überrollt 2.209 Auf Rekordkurs! Ist das "Cherry Lady"-Cover der nächste Mega-Hit? 4.498 Ungemütlicher Wochenstart: Tief "Louie" bringt Regen, Kälte und Sturmböen 2.601 Schnappt BVB den Bayern Top-Talent vor der Nase weg? 5.394 Mutter (†33) wird von ihren Hunden attackiert und zu Tode gebissen 18.162 Staatsanwältin kämpft gegen Araber-Clan, aber zahlt bitter dafür 66.839