Polizei stoppt VW mit sieben Irakern bei Breitenau

Polizeibeamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel endeckten am Dienstagmorgen insgesamt sieben irakische Flüchtlinge in einem VW Golf.
Polizeibeamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel endeckten am Dienstagmorgen insgesamt sieben irakische Flüchtlinge in einem VW Golf.

Pirna - Polizeibeamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel endeckten am Dienstagmorgen insgesamt sieben irakische Flüchtlinge in einem VW Golf.

Bei der polizeilichen Kontrolle des Fahrzeuges auf der B17 im Bereich Breitenau endeckten die Beamten gegen 01:50 Uhr neben dem Fahrer noch weitere sieben Personen, welche keinerlei aufenthaltslegitimierenden Dokumente vorweisen konnten.

Lediglich der irakische Fahrer (37), welcher nachweislich als Schleuser fungierte, konnte die erforderlichen aufenthaltslegitimierenden Dokumente vorweisen.

Bei den geschleusten Familienangehörigen handelt es sich um insgesamt drei Männer (36, 30, 28), eine Frau (31) und drei Kinder (9, 7, 3).

Da alle sieben irakischen Staatsangehörigen ein Schutzersuchen gestellt haben, wurden sie im Anschluss an die polizeiliche Sachbearbeitung an die zuständige Zentrale Ausländerbehörde weitergeleitet.

Fotos: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0