Polizei zieht grüne OB-Werbung aus dem Verkehr!

Polizeieinsatz am OB-Werbe-Mobil für Frau Stange.
Polizeieinsatz am OB-Werbe-Mobil für Frau Stange.

Von Eric Hofmann

Dresden - Das Polizeiaufgebot zum G7-Gipfel wurde den Grünen zum Verhängnis: Jede Nacht fahren sie ihre „Grüne Minna“ (mit der sie aktuell für die OB-Kandidatin Eva-Maria Stange werben) vom Albertplatz ins Lager. Um sie vor Vandalismus zu schützen.

Doch die letzte Fahrt ging am Mittwochabend gehörig in die Hose!

Sie kamen mit dem Stange-Werbe-Wagen am Albertplatz nur knappe 150 Meter. „Dann hat uns die Polizei angehalten, die Personalien aufgenommen und die Weiterfahrt verboten“, so Grünen-Chef Michael Schmelich (60). Denn der Anhänger ist nicht für den Straßenverkehr zugelassen.

„Dem Streifenwagen ist aufgefallen, dass genau vor ihm ein Anhänger ohne Kennzeichen fuhr. Das ist ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz“, so Polizei-Sprecher Ivo Kunath (37). Es folgte eine Anzeige!

Also blieb der Wagen stehen. Und es kam, wie es kommen musste: Die nächtliche Zwangspause nutzten prompt Vandalen und schmierten Ferkeleien auf den Wahlkampfwagen.

Vandalen nutzen die unfreiwillige Pause direkt, um den Anhänger zu beschmieren.
Vandalen nutzen die unfreiwillige Pause direkt, um den Anhänger zu beschmieren.

Fotos: Christian Suhrbier, Michael Schmelich


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0