Tödlicher Unfall bei Tempo 220: Männer verbrennen nach Reifenpanne im Ferrari Top Schreckliches Zugunglück in Taiwan: 17 Tote und über 100 Verletzte, davon viele schwer Top Heute stürmen alle in diesen MediaMarkt. Das ist der Grund! 8.985 Anzeige "Blutende Personen im Zug": 200 Hooligans von Hannover und Köln randalieren Neu Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 8.298 Anzeige
3.171

Zeugen gesucht! Zugbegleiter und Reisender mit Schlagstock bedroht

Bundespolizei ermittelt wegen Vorfällen in S1 von Meißen nach Dresden

Bundespolizei sucht Zeugen: Sowohl ein Zugbegleiter als auch ein Reisender wurden von einem jungen Mann in einer Dresdner S-Bahn mit dem Schlagstock bedroht.

Dresden - Ein Zugbegleiter und ein Reisender wurden von einer dreiköpfigen Personengruppe am Freitag in der Dresdner S-Bahn bedroht. Die Bundespolizei sucht Zeugen, die die Vorfälle beobachtet haben.

Wer kennt die gesuchten Personen aus der Dresdner S-Bahn?
Wer kennt die gesuchten Personen aus der Dresdner S-Bahn?

In der S1 von Meißen nach Dresden wurden die drei jungen Leute, zwei davon scheinbar zwischen 18 und 20 Jahren alt und südländischen Typs sowie eine Jugendliche im Alter von 15-17 Jahren, in Höhe des Bahnhof Radebeul-Ost gegen 19.10 Uhr kontrolliert.

Weil einer keinen Fahrschein dabei hatte, kam es zu einer hitzigen Diskussion mit dem Schaffner. Dieser verwies den jungen Mann des Zugs, wurde jedoch deshalb mit einem Schlagstock bedroht. Auch ein vierter Reisender südländischen Typs konnte den Stock-Täter kaum beruhigen.

Die drei Personen verließen in Dresden-Pieschen gegen 19.14 Uhr die S-Bahn und stiegen gegen 19.44 Uhr in die S1 in Richtung Dresden Hauptbahnhof. Auch dort zog der Tatverdächtige erneut den Schlagstock und bedrohte damit einen Reisenden.

Die Bundespolizei war vom Zugpersonal bereits informiert worden, traf die Gesuchten jedoch nicht mehr an, weil diese am Bahnhof Dresden-Mitte ausstiegen.

Die Bundespolizei möchte daher wissen: Wer befand am Freitag (27. Juli) sich in den betreffenden S-Bahnen (S1 von Meißen nach Dresden Hauptbahnhof) und kann Angaben zum Tathergang bzw. zu dem Tatverdächtigen machen?

Insbesondere der bisher unbekannte Zeuge der zweiten Bedrohungstat wird gebeten, sich unter der Rufnummer 035181 5020 bei der Bundespolizei Dresden zu melden!

Fotos: dpa (Symbolbild)

Durch Niedrigwasser im Rhein: Mehrere Bomben bei Bonn entdeckt Neu Für tot erklärt: So reagiert Rowan Atkinson auf die falschen Gerüchte Neu Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! 1.040 Anzeige Alarmierend! In Deutschland fehlen Hunderttausende Kita-Plätze Neu Gab es wegen dieses Details Zoff am Set zwischen Benno Fürmann und Ben Kingsley? Neu Hat unser Pflegesystem die Grenze erreicht? Beitragserhögung verspricht keine Besserung 12.550 Anzeige Wieder Migranten-Massenansturm: Ein Toter an Grenzzaun Neu Trotz Druck von Trump: Siemens bekommt wahrscheinlich Milliarden-Auftrag Neu Update Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 7.368 Anzeige MotoGP-Star am Boden! Marc Marquez verletzt sich beim WM-Jubel Neu Enttäuschend: HSV bleibt im Heimspiel gegen Bochum ohne Tor Neu Neues Traumpaar! Helene Fischer macht's jetzt mit diesem Superstar Neu Spenden für guten Zweck: Mitmachen und Traumreise gewinnen! 4.054 Anzeige 850.000 Euro Schaden: Mann setzt McLaren gegen Gartenmauer Neu Feuerwehrmann stirbt bei Unwetter, als sein Lkw in den Fluten umkippt Neu Beim bizarren Liebesspiel verloren? Sexpuppe treibt im Kanal Neu Paar zeugt zwei Kinder: Doch dann fliegt ihr schreckliches Geheimnis auf Neu
"Wie ein misshandelter Körper": Shirin David über OP-Horror! Neu Flüsse immer flacher, Frachter immer teurer Neu
Benz-Fahrer brettert mit Tempo 132 durch City und muss krasses Bußgeld blechen Neu Darum wollen Bibi und Julian den Namen ihres Sohnes nicht verraten Neu Schock bei Party: Boden stürzt unter Tanzenden zusammen! Mindestens 30 Verletzte Neu Wie bitte? George Clooney sucht sieben Nannys für seine Zwillinge Neu Seehofer tritt zurück, wenn er für Absturz verantwortlich gemacht wird Neu Überfall auf Geldtransporter und Schüsse auf Polizei: Diebe machten keine Beute! 1.696 Echt jetzt? Schwangere Meghan macht überraschendes Geständnis 1.850 Barfuß und im Schlafanzug: Junge (8) will alleine seine Oma besuchen 1.281 Bauer sucht Frau: Anna wehrt sich gegen schwere Anschuldigungen, die ihr und Gerald gelten 13.231 Jungs wollen Auto Starthilfe geben, dann steht plötzlich eine ganze Straße ohne Strom da 1.391 Polizisten werden in Gaststätte attackiert: Beamter landet im Krankenhaus 289 Christina Stürmer nimmt Tochter (2) mit auf Tour! 678 Neue Studie: Das sagt die Länge der Finger über deine Sexualität 1.767 Bräutigam begeht auf eigener Hochzeit riesigen Fehler 2.632 Hilfsbereiter Mann will Bettler Essen kaufen und bereut es sofort! 2.936 Mann zündet Haus an, in dem sich Mutter mit ihren Kindern befindet 1.304 Nach Pharma-Skandal: Das fordert Brandenburgs neue Ministerin! 424 Victoria Beckham im Tal der Tränen! Wie schlimm ist die Krise mit David wirklich? 1.139 Familiendrama in Gera: Sohn versuchte Mutter vom Balkon zu stürzen 7.037 Motsi Mabuse verrät schönsten Moment ihres Lebens: Die Fans schmelzen dahin! 605 Er lief zu Fuß über die Autobahn: 19-Jähriger wird von Lkw erfasst und schwer verletzt 725 Ihm reicht's! Ex-BTN-Star Pascal Kappés rastet auf Instagram aus 15.159 250 AfD-Anhänger treffen auf 2500 Gegendemonstranten 2.161 Nach Crash gegen Pfeiler: Person verbrennt in Auto 3.099 Update Streit um Zeitumstellung: Was ist denn nun besser, Sommer- oder Winterzeit? 1.679 Lebensgefahr! Polo kracht in Fahrradfahrer 543 40 Tonnen schwerer Fleisch-Laster kippt um: A8 war stundenlang gesperrt 1.443 Update Schock: Als eine Familie das in ihrem Koffer entdeckt, ruft sie die Feuerwehr 2.304 Unfassbare Mordserie mit mehr als 100 Taten: Ex-Pfleger Niels Högel gesteht weitere Tötung 792 Bühnensturz und Heiratsantrag bei Florian Silbereisen 29.711 Drei Männer springen in den Main: Einer überlebt nicht 3.615