Hund gerät außer Kontrolle: Polizei knallt ihn auf offener Straße ab!

Offenburg - Beamte der Polizei Offenburg mussten einen außer Kontrolle geratenen Hund mit Pistolenschüssen töten.

Der Pitbull-Terrier biss zuerst eine Katze tot und wollte auf die Polizeibeamten zustürmen. (Symbolbild)
Der Pitbull-Terrier biss zuerst eine Katze tot und wollte auf die Polizeibeamten zustürmen. (Symbolbild)  © Susan Richey-Schmitz/123RF

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ist ein Pitbull-Terrier am Mittwochnachmittag in der Friedrichstraße extrem aggressiv geworden.

Zunächst riss er sich von seinem Frauchen los und biss eine Katze tot. In der Folge musste er mit massiver Anstrengung von der Hundehalterin und einem Zeugen am Boden festgehalten werden, wobei sich das Tier in einen Nordic-Walking-Stock verbiss.

Als sich der Terrier dann auf die eingetroffenen Polizei-Beamten aggressiv zubewegte, musste er letztlich erschossen werden, schreibt die Polizei. So sollte eine weitere Gefährdung verhindert werden.

Mann beim Einschleusen von drei Mädchen in Weil am Rhein ertappt
Polizeimeldungen Mann beim Einschleusen von drei Mädchen in Weil am Rhein ertappt

Die Beamten und unbeteiligte Zeugen blieben unverletzt. Die Hundehalterin trug eine Biss- und diverse Kratzverletzungen davon. Sie wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht.

Die Polizei musste den Hund erschießen. (Symbolbild)
Die Polizei musste den Hund erschießen. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: