Fahndungs-Erfolg! Kriminelle überfallen Lidl mit Pistolen und Elektroschocker

Bewaffnet überfielen die Kriminellen den Supermarkt.
Bewaffnet überfielen die Kriminellen den Supermarkt.  © Polizei Minden-Lübbecke

Porta Westfalica/Diepholz - Der Kreis Minden-Lübbecke ist bei Kriminellen sehr beliebt. Vor allem auf Supermärkte haben es Einbrecher und Diebe abgesehen.

Auch am 6. Oktober 2016 wurde ein Lidl-Markt in der Portastraße in Barkhausen überfallen. Sie passten den Arbeitsbeginn der Mitarbeiter ab und schlugen dann unerbittlich zu.

Mit Schusswaffen und Elektroschockern stürmten sie den Discounter. Dabei drängten sie das Personal in die Geschäftsräume. Dort fesselten die Täter die Angestellten mit Kabelbindern.

Sie ließen sich einen Tresor öffnen und klauten das Bargeld daraus. Doch damit nicht genug: Sie nahmen den Mitarbeitern dann auch noch die Handys ab. Unerkannt konnten sie anschließend mit geringer Beute flüchten.

Lang und intensiv setzte sich die Polizei mit diesem Fall auseinander. Schon früh hatten sie eine heiße Spur. Die Mühe und Arbeit zahlte sich jetzt aus. Die Identität von zwei Tätern konnte endlich aufgeklärt werden.

Jetzt nahmen Ermittler der Mindener Kripo einen Diepholzer in seiner Wohnung fest. Obwohl der polizeibekannte 25-Jährige zu den Tatvorwürfen schweigt, wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Jetzt sitzt er in der JVA Bielefeld ein.

Der zweite Täter (23) sitzt bereits im Knast. Er wurde im Rahmen einer Fahndung nach einem versuchten Tötungsdelikt in Diepholz im Januar im Landkreis Cloppenburg festgenommen. Die Ermittlungen zum Komplizen der beiden laufen noch.

Titelfoto: Polizei Minden-Lübbecke


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0