"Kein Bock auf Kontrolle": Mann flüchtet mit 150 km/h vor der Polizei

Saalfeld - Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle hat ein Mann im Saale-Orla-Kreis eine rasante Fahrt hingelegt.

Die Polizei schnappte den Flüchtigen auf einem Firmengelände. (Symbolbild)
Die Polizei schnappte den Flüchtigen auf einem Firmengelände. (Symbolbild)  © 123RF

Der unter dem Einfluss von Cannabis stehende Mann gab an, "keinen Bock auf die Kontrolle gehabt zu haben", wie die Polizei mitteilte.

Die Beamten wollten den 46-Jährigen in der Nacht zum Freitag an einem Kreisverkehr in Pößneck kontrollieren.

Der Fahrer raste jedoch davon - bereits innerorts mit bis zu 100 Stundenkilometern.

Auf bis zu 150 Stundenkilometer beschleunigte der Flüchtige schließlich auf der Bundesstraße 281, die ihn ins knapp 24 Kilometer entfernte Triptis führte. Dort hielt er auf einem Firmengelände, wo ihn die Polizei schließlich aufgreifen konnte.

Nach einem Drogentest beschlagnahmte die Polizei den Führerschein des Mannes.

Die Beamten wollten den 46-Jährigen kontrollieren. (Symbolbild)
Die Beamten wollten den 46-Jährigen kontrollieren. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0