Gefährlicher Bulle auf der Flucht: Polizei warnt Auto- und Zugfahrer!

Kratzeburg (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) - Ein ausgewachsener Bulle beschäftigt derzeit Polizei und Behörden an der Mecklenburgischen Seenplatte.

Solch ein schottischer Highland Cattle-Bulle wird vermisst (Symbolbild).
Solch ein schottischer Highland Cattle-Bulle wird vermisst (Symbolbild).  © 123RF7gvictoria

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ist das Rind der Rasse Highland Cattle wohl schon längere Zeit in der Region unterwegs und wurde am Wochenende von einem Autofahrer zwischen Kratzeburg und Dambeck gesichtet.

Dort soll der schottische Hochlandbulle nachts auf einer Straße gestanden sein.

Nach intensiven Ermittlungen fanden die Ordnungshüter den Halter des Tieres. Dieser gab an, dass der Bulle von einer Weide ausgerissen sei und er seit längerem versuche, ihn wieder einzufangen - was aber noch nicht gelungen sei.

Die Polizei warnt Autofahrer, besonders vorsichtig in der Region zu fahren. Gleiches gelte für die Bahn: Über Kratzeburg und den Müritz-Nationalpark verläuft die Zugstrecke Berlin-Rostock.

Überall um die Markierung herum könnte sich das wilde Tier aufhalten.
Überall um die Markierung herum könnte sich das wilde Tier aufhalten.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0