Warnung: Diebe als Rauchmelder-Kontrolleure unterwegs

Diebe geben sich als Rauchmelder-Kontrolleure aus.
Diebe geben sich als Rauchmelder-Kontrolleure aus.

Bremen - Eine besonders fiese Masche von Betrügern und Dieben: Falsche Rauchmelder-Kontrolleure verschaffen sich immer häufiger Zugang zu Wohnungen, um die Besitzer so auszurauben. Die Polizei ist alarmiert.

Wie die Polizei dem Portal "Mimikama" sagte, sind derzeit Betrüger unterwegs, die sich von Haus zu Haus durcharbeiten und kontrollieren wollen, ob die seit Januar gesetzliche vorgeschriebenen Rauchmelder vorhanden sind. Die Polizei warnt, solchen "Kontrolleuren" nicht die Tür zu öffnen: Es handelt sich um eine organisierte Verbrecher Bande.

In einem aktuellen Fall klingelten zwei Männer an der Wohnungstür einer 79 Jahre alten Bremerin. Während einer sie in ein Gespräch verwickelte, gab der andere vor, die Rauchmelder zu kontrollieren. Als die Diebe sich verabschiedet hatten, musste die 79-Jährige den Verlust eines Goldrings und von Bargeld feststellen.

Die Polizei teilt mit: Rauchmelder in Wohnungen retten Leben. Darum sind sie nunmehr in jeder Wohnung Pflicht. Doch leider versuchen Betrüger auch hieraus, ihr Kapital zu schlagen. (...)

Und noch ein wichtiger Hinweis Ihrer Polizei: Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Überprüfen Sie bei Ihrer Hausverwaltung, ob tatsächlich eine Überprüfung veranlasst wurde. Hausverwaltungen kündigen Arbeiten im Haus zudem vorher an.

Fotos: dpa, imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0