Mit Spürhund und Hubschrauber: Herrenloser Rollator löst Polizeieinsatz aus

Anklam - Ein herrenloser Rollator hat am Dienstagabend für viel Aufregung in der 13.000-Einwohner-Stadt Anklam in Mecklenburg-Vorpommern gesorgt.

Der braune Rollator mit schwarzer Sitzfläche und Lehne (Baujahr 2015) wurde sichergestellt.
Der braune Rollator mit schwarzer Sitzfläche und Lehne (Baujahr 2015) wurde sichergestellt.  © Polizeiinspektion Anklam

Gegen 21.20 Uhr meldete ein Radfahrer den Rollator, der mit leeren Einkaufskorb an der Abfahrt zu einer Mülldeponie an der Bundesstraße B109 stand, der Polizei.

Die Beamten versuchten zunächst bei Alten- Pflegeheimen den möglichen Besitzer ausfindig zu machen, jedoch ohne Erfolg.

So kamen ein Spürhund sowie ein Hubschrauber zum Einsatz, der die Sumpfwiesen abflog. Doch auch diese Suche brachte keine Hinweise auf den Besitzer.

Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Rollator schlichtweg beim Einsteigen in ein Auto vergessen wurde oder sogar gestohlen wurde. Eine Vermisstenanzeige liegt den Beamten nicht vor.

Wer Hinweise zur Aufklärung des Falls geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Anklam in Verbindung zu setzen. Telefon: (03971) 251 0.

Titelfoto: Polizeiinspektion Anklam


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0