Polizeieinsatz wegen totem Kind in Asylheim

Polizei und Rettungskröfte rückten in der Flüchtlingsunterkunft an (Symbolfoto).
Polizei und Rettungskröfte rückten in der Flüchtlingsunterkunft an (Symbolfoto).

Berlin – In einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Kreuzberg ist am Samstag ein kleines Kind tot aufgefunden worden.

Die Polizei rückte in dem Heim auf der Stresemannstraße an.

Wie alt das Kind war und wieso es starb, blieb zunächst offen.

Bislang gebe es keine Hinweise auf ein Fremdeinwirken, sagte eine Polizeisprecherin. Das Kind werde obduziert, um die Hintergründe zu klären.

Wie die BZ berichtet, soll das Baby am plötzlichen Kindstot gestorben sein. Die Eltern hatten über den Tod ihres geliebten Kindes völlig die Fassung verloren und mussten von der Polizei beruhigt werden.

Eine Erklärung, wie es zum plötzlichen Kindstot kommt, haben die Ärzte bis heute nicht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0