Polizeiruf: Wenn ein Mörder nicht angeklagt wird

Rostock - Vor 30 Jahren wurde in Rostock die 17-jährige Janina vergewaltigt und ermordet. Der Verdächtige wurde damals freigesprochen.

Die Familie von Guido Wachs ahnt nichts von dessen dunklem Vorleben.
Die Familie von Guido Wachs ahnt nichts von dessen dunklem Vorleben.  © NDR/Christine Schroeder

Nun liegt der Fall auf dem Schreibtisch von Katrin König (Anneke Kim Sarnau, 46). Die ist sofort Feuer und Flamme, will den Täter hinter Gitter bringen. Doch so einfach wird's für sie und den Kollegen Bukow (Charly Hübner, 45) im "Polizeiruf - Für Janina" nicht.

Durch einen DNA-Abgleich kommt zwar ans Licht: Der damals angeklagte Guido Wachs (Peter Trabner) ist tatsächlich Janinas Mörder. Doch die Strafprozessordnung macht's möglich: Wer freigesprochen wurde, darf nicht noch einmal wegen derselben Tat strafrechtlich verfolgt werden.

Eine Tatsache, die für das gesamte Ermittlerteam zur Zerreißprobe wird - vor allem für König: Dieses Gesetz bringt ihre Grundfeste mächtig ins Wanken. Sie kann es nicht ertragen, dass der Mann gemütlich in seinem kleinen Familienidyll mit Frau und Kindern unbehelligt weiterlebt. Die Kommissare scheinen zur Tatenlosigkeit verurteilt.

Doch damit geben sie sich nicht zufrieden. "Wir müssen hier Gerechtigkeit herstellen", sagt König - passenderweise zum Auftakt der ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit".

Lohnt sich das Einschalten?

Die Ermittler Katrin König und Alexander Bukow nehmen den Verdächtigen in die Mangel.
Die Ermittler Katrin König und Alexander Bukow nehmen den Verdächtigen in die Mangel.  © NDR/Christine Schroeder

Unbedingt, denn das Thema sorgt für Zündstoff. Dass auch Verbrecher Rechte haben, ist oft nur schwer zu ertragen. Genauso wie die Tatsache, dass es die Ermittler selbst mit der Rechtsauffassung nicht so genau nehmen.

Sie beschaffen sich mit Tricks und Lügen eine DNA-Probe des Verdächtigen, brechen in sein Haus ein, um Beweismittel zu sichern. Die Krönung: Sie geben dem Verdächtigen interne Infos weiter, um ihn damit zu erpressen.

Ermitteln deutsche Beamte wirklich so? Zwischen der Frage, was ist gerecht, und warum schaffen es "Frau König" und "Herr Bukow" nicht, ihre Hassliebe zu beenden, entwickelt sich ein sehenswerter Krimi.

Titelfoto: NDR/Christine Schroeder


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0