Polizeistreifen bald immer mit Bodycams unterwegs?

Stuttgart - Bis zum Sommer soll jede Polizeistreife im Südwesten über eine Bodycam verfügen.

Innenminister Strobl erwartet ein geringeres Aggressionspotenzial gegenüber den Polizisten. (Symbolbild)
Innenminister Strobl erwartet ein geringeres Aggressionspotenzial gegenüber den Polizisten. (Symbolbild)  © DPA

Für die landesweite Ausstattung der Polizisten werden zunächst 1350 Stück der am Körper getragenen Kameras zur Verfügung gestellt, wie Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Mittwoch im Landtag sagte.

Die ersten Kameras bekommt die Polizei Stuttgart an diesem Freitag. Über die nächsten Monate sollen die Geräte auch an die anderen Präsidien verteilt werden.

Strobl erwartet, dass die Menschen bei Kontrollen besser mit der Polizei kooperieren, wenn die Beamten Kameras tragen. Außerdem rechnet der Innenminister mit einem geringeren Aggressionspotenzial.

Sollte es trotzdem zu Übergriffen kommen, könnten die Aufnahmen der Bodycams als Beweismittel in Strafverfahren dienen.

Zunächst wurden die Kameras in Freiburg, Stuttgart und Mannheim getestet.

Ursprünglich hätten die Polizisten in Baden-Württemberg bereits im vergangenen Herbst mit den Kameras ausgestattet werden sollen.

Zunächst gab es aber nach Angaben des Innenministeriums noch Probleme mit der Software. Die rechtliche Grundlage für Bodycams der Polizei wurde in Baden-Württemberg bereits 2016 geschaffen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0