Polizist bei Kontrolle angefahren: Person hinterm Steuer soll Clan-Mitglied sein

Berlin - Der Autofahrer, der bei einer Verkehrskontrolle in Berlin-Neukölln einen Polizisten angefahren hat, ist weiter auf der Flucht. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen mitteilte, sind die Beamten immer noch auf der Suche nach ihm und dem Fluchtwagen.

Polizisten untersuchen das Gebiet.
Polizisten untersuchen das Gebiet.  © DPA

Die beiden Polizisten waren mit einem Streifenwagen unterwegs, als ihnen gegen 9.00 Uhr an der Ecke Kottbusser Damm/Hermannplatz, an der Grenze der Stadtteile Neukölln und Kreuzberg, ein weißer Mercedes auffiel, der in zweiter Reihe parkte. Sie wollten den Fahrer kontrollieren, offenbar erkannten sie den Mann. Das bestätigte die Polizei jedoch nicht offiziell. Der Fahrer gab daraufhin Gas und fuhr einen der Polizisten an (TAG24 berichtete).

Aus der Dienstpistole des 31 Jahre alten verletzten Beamten löste sich daraufhin ein Schuss - ob er ihn bewusst abgab, war laut einem Polizeisprecher zunächst unklar. Zuvor war davon ausgegangen worden, dass ein zweiter Beamter schoss. Dem Autofahrer, bei dem es sich um einen polizeibekannten Kriminellen handeln soll, gelang die Flucht. Der Beamte erlitt mehrere Prellungen und musste im Krankenhaus behandelt werden.

erichte, nach denen der flüchtende Mann zu einem arabischstämmigen Clan gehören soll, wollte die Polizei weder bestätigen noch dementieren. Derzeit werde bewusst nicht die Öffentlichkeit in die Fahndung einbezogen, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Das schärfere Vorgehen der Polizei auch gegen kleinere Verstöße besonders in Neukölln gehört zu dem Fünf-Punkte-Plan des Senats gegen kriminelle Mitglieder arabischstämmiger Clans (TAG24 berichtete).

Explizit wurden als Beispiele für Verstöße auch verbotenes Parken vor Bars oder Geschäften auf der rechten Fahrspur genannt. Das ist in manchen Stadtteilen ein weit verbreitetes Verhalten mancher Autofahrer.

Update, 15.15 Uhr

Die Polizei hat den Fluchtwagen gefunden. Es seien Hinweise eingegangen und man habe den weißen Mercedes dann in einer Werkstatt in Neukölln entdeckt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Der Wagen sei beschädigt und von der Polizei beschlagnahmt worden. Nun werde im Innenraum nach Spuren gesucht.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0