Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

TOP

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

NEU

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

NEU

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.470
Anzeige
7.526

Polizisten-Mörder stach sieben Mal zu!

Herborn - Polizisten in ganz Deutschland reagieren fassungslos auf den Tod ihres Kollegen im hessischen Herborn an Heiligabend. Er starb bei einem Einsatz, wie er für die Beamten zum Alltag gehört.
Polizeifahrzeuge vor dem Bahnhof in Herborn.
Polizeifahrzeuge vor dem Bahnhof in Herborn.

Herborn - Der an Heiligabend am Bahnhof im hessischen Herborn getötete Polizist hat sieben Stichverletzungen erlitten.

Davon sei eine im Hals-Schulter-Bereich des 46-Jährigen tödlich gewesen, sagte am Freitag Staatsanwalt Dominik Mies von der Wetzlarer Außenstelle der Limburger Staatsanwaltschaft. Dies gehe aus dem Obduktionsbericht hervor.

Bei dem Angriff eines 27-Jährigen am Donnerstagmorgen (Heiligabend) in einem Regionalzug wurde ein weiterer Beamter schwer verletzt. Am Freitag war der 47-Jährige laut Staatsanwalt außer Lebensgefahr.

Der mutmaßliche Täter wurde angeschossen, gegen ihn erging Haftbefehl wegen Mordverdachts. Die Auswertung einer Überwachungskamera habe ergeben, dass der schwer verletzte Beamte keine Schüsse abgegeben habe, sagte Mies. Dies legt die Vermutung nahe, dass der getötete Polizist auf den Angreifer geschossen hat.

Der Staatsanwalt hatte am Donnerstag "ganz klar" von Notwehr gesprochen. Der 27-Jährige hatte zum Zeitpunkt der Tat rund 1,5 Promille Alkohol im Blut und stand wegen Gewaltdelikten unter Bewährung.

Beamte stehen am 24. Dezember auf einem abgesperrten Bahnsteig.
Beamte stehen am 24. Dezember auf einem abgesperrten Bahnsteig.

Der Zugbegleiter eines Regionalexpresses hatte die Beamten zu Hilfe gerufen, als sich der Mann einer Kontrolle widersetzte. Als die Polizisten den im Bahnhof stehenden Zug betraten, griff sie der Täter an.

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, warnte vor Gewaltausbrüchen gegen Polizisten während vermeintlicher Routine-Einsätze. Mehr als 80 Prozent solcher Attacken geschähen in Alltagssituationen wie etwa bei Personenkontrollen oder Nachbarschaftsstreitigkeiten.

"Davor kann man sich kaum schützen, selbst wenn alle Maßnahmen zur Eigensicherung beachtet wurden, bleibt ein hohes Restrisiko", erklärte Wendt in Berlin und forderte mehr Einsatztrainings sowie die beste Schutzausstattung.

Der Bundesvorsitzende befürchtet, dass Beamte angesichts solcher Taten misstrauischer und vorsichtiger würden. Damit könne Bürgernähe verloren gehen.

Staatsanwalt Mies lobte ausdrücklich die Arbeit der Polizeibeamten nach der Bluttat. "Viele haben auf ihren Heiligabend verzichtet, obwohl es ein sehr schwerer Einsatz für sie war."

Fotos: dpa

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

NEU

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.985
Anzeige

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

NEU

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.644
Anzeige

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

NEU

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

NEU

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

1.482

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

2.495

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

419

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

2.624

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

1.822

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

5.129

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

1.734

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

3.516

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

6.669

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

2.657

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

5.842

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

3.877

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

3.799

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

9.483

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

7.707

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

830

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

981
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

10.553

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

5.666

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

4.963

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

7.185

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

4.207

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

2.107

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

4.715

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

5.984

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

6.998

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

7.109

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.743

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.951

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

1.295

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

2.394
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

428

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

5.201

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

21.440