Polizisten rufen Hubschrauber, als sie sehen, wer ihnen im Auto entgegenkommt

München - Weil zwei Jugendliche in einem Auto eine Spritztour ins nächtliche München machten, hat sie die Polizei mit einem Hubschrauber und mehreren Streifen verfolgt.

Die Polizisten trauten ihren Augen nicht, als sie die Jungs im Auto erblickten. (Symbolbild)
Die Polizisten trauten ihren Augen nicht, als sie die Jungs im Auto erblickten. (Symbolbild)  © Peter Gercke/dpa

Die Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren hatten am frühen Sonntagmorgen das Auto der Eltern des Jüngeren stibitzt, wie die Ermittler mitteilten.

Sie fuhren aber Beamten in einem Polizeiauto entgegen, die beim Anblick der Jugendlichen stutzig wurden und Verstärkung aus der Luft und am Boden anforderten.

Bei der Flucht vor der Polizei verlor der 14 Jahre alte Fahrer die Kontrolle über das Auto und geriet in einen Acker. Die beiden rannten weg, Polizisten nahmen sie aber wenig später fest.

Verletzt wurde keiner der Jugendlichen, am Familienauto entstand ein Schaden von etwa 7000 Euro.

Ein Hubschrauber unterstützte die Streife bei der Verfolgung der Jugendlichen. (Symbolbild)
Ein Hubschrauber unterstützte die Streife bei der Verfolgung der Jugendlichen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Titelfoto: Peter Gercke/dpa

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0