Polizisten schnappen Chemnitzer Autoknacker

Die Polizei hat den Tatverdächtigen festgenommen.
Die Polizei hat den Tatverdächtigen festgenommen.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Anwohner haben im Stadtteil Kappel einen Randalierer beobachtet - gleich klickten die Handschellen. Freitag Nacht, 2.15 Uhr: An der Richard-Wagner-Straße machte sich ein Mann an Autos zu schaffen.

Anwohner wurden munter und riefen sofort die Polizei. Die alarmierten Beamten nahmen den 22-Jährigen fest. Als sich die Polizisten umschauten, entdeckten sie am Straßenrand mehrere Autos mit eingeschlagenen Scheiben.

Auch an der Horststraße waren Scheiben an Autos zerstört - insgesamt waren sieben Autos betroffen. Jetzt wird geprüft, ob der festgenommene Asylbewerber aus Palästina für alle Fälle verantwortlich ist.

Bereits in der Nacht zuvor hatte es nur wenige Straßen weiter an der Parkstraße eine Reihe von demolierten Autos gegeben.

Hier waren am frühen Morgen zwischen 6 und 7 Uhr an insgesamt neun Wagen die Seitenscheiben eingeschlagen worden.

Die Randalierer hatten nach Diebesgut gesucht. Noch ist unklar, wie viel Schaden sie anrichteten. Auch an der Mühlenstraße wurde ein Opel von Unbekannte entglast, aus dem Handschuhfach verschwand eine Kamera.

Schaden: 280 Euro. Die Polizei sucht in allen Fällen immer noch unter Tel.: 0371/387-495808 nach Zeugen.

Insgesamt wurden sieben Autos zerstört. (Symbolbild)
Insgesamt wurden sieben Autos zerstört. (Symbolbild)

Fotos: Ullstein, haertelpress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0