Google muss wegen Android Rekordstrafe zahlen Top Bilder, die kaum zu ertragen sind: Tierschützer decken brutales Tötungssystem von Ferkeln auf Top Gericht entscheidet: Rundfunkbeitrag ist OK, aber einige zahlen jetzt weniger Top Die profitable Not: An "Zahltag! Ein Koffer voller Chancen" zerbricht die Hoffnung Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.096 Anzeige
15.190

Polizisten lassen missbrauchtes Schaf einfach krepieren

Ein Schaf musste sterben weil ihm nach einer Misshandluung nicht geholfen wurde. Nun standen deshalb zwei Polizisten vor Gericht.
Das Schaf starb nach einer Misshandlung (Symbolbild).
Das Schaf starb nach einer Misshandlung (Symbolbild).

Müllheim/Stuttgart - Am Donnerstag fand vor dem Amtsgericht in Mühlheim die Hauptverhandlung in einem Tierquälerei-Prozess statt.

Ein 46-Jähriger verging sich Ende Februar 2016 in einem Stall in Neuenburg an einem Schaf, das gerade erst zwei Lämmer geboren hatte. 

Der Mann fesselte das hilflose Tier und band ihm den Euter ab. Als der Halter (75) des Schafes in den Stall kam und versuchte das Tier zu retten, schlug ihn der Täter brutal zu Boden und flüchtete.

Das Euter des Schafes war entzündet, deshalb verhungerten die beiden kleinen Lämmer.

Auch das Schaf musste wenige Tage später eingeschläfert werden.

Zwei Polizisten, die am Tatort ermittelten, hatten die Notlage des Schafes zwar erkannt, aber die Fesseln nicht gelöst. Dabei waren sie verantwortlich dafür, dem Schaf zu helfen.

Der Tatvorwurf gegen zwei Polizisten lautet deshalb: Tierquälerei durch Unterlassen. Gegen die beiden Beamten wurden Geldbußen in Höhe von 700 Euro und 800 Euro verhängt. Die Tierrechtsorganisation PETA begrüßt das Urteil.

Dazu kommentiert Sophie Nouvertné, Syndikusanwältin bei PETA:

"PETA begrüßt die Entscheidung des Amtsgerichts Müllheim. Die Beamten haben sich am Tatort tierschutzwidrig verhalten, denn sie hätten dem hilflosen, gefesselten Tier umgehend helfen müssen. Da sie dies versäumt haben, hat sich der Gesundheitszustand des Tieres in der Folge so massiv verschlechtert, dass es letztlich eingeschläfert werden musste. Durch ein besonnenes Einschreiten der Ermittlungsbeamten hätte dies verhindert und das Leben des Tieres wahrscheinlich gerettet werden können."

Dem Schafhalter selbst war es aufgrund seiner schweren Verletzung nicht möglich, dem Tier zu helfen.

Der 46-jährige Täter stand bereits mehrfach wegen Tierquälerei vor Gericht. Trotz therapeutischer Behandlung war der Mann erneut rückfällig geworden. Er wurde im Juli 2016 vom Amtsgericht Freiburg zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren wegen Körperverletzung verurteilt.

Fotos: Imago

Lewandowski: Ohne Aussprache mit den Bayern-Bossen kein Training! Top "Vier Wochen Obduktion müssen reichen!" Bruder von toter Sophia enttäuscht von spanischer Justiz Neu
34-Jähriger fährt mit 1,84 Promille seinen Audi Schrott Neu In Bäckerei: Typ zieht Pistole und schießt auf Verkäuferin! Neu Fans rätseln: Meint CASPER diesen Style wirklich ernst? Neu Von Windböe erfasst: Sonnenschirm durchbohrt Touristin am Strand Neu
Nach "Reichsbürger"-Fall: Hauptkommissar vor Gericht Neu Tragisch: Neunjährige stirbt nach schwerem Unfall Neu Trockene Böden, braune Bäume, kaum Regen: Wie schlimm wird diese Dürre noch? Neu Klopp nimmt Özil und Gündogan in Schutz Neu Ab heute! Bayern macht die Grenze dicht Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.416 Anzeige Viel teurer als bei Kate: So viel Geld verprasst Meghan für ihre Outfits Neu ABBA-Modus: Wird das Elfmeterschießen neu gestaltet? Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? Anzeige Große Rotlicht-Razzia in Düsseldorf: Waffenfund und betrogene Puff-Besucher Neu HSV: Papadopoulos ab nach Russland? Neu Schlag auf Schlag bei GZSZ: Manuela wird die Neue im "Kollekiez" Neu Löw-Diskussion: Klopp und Völler widersprechen Lahm Neu "Bitte nicht nachmachen!": Daniela Katzenberger gesteht krasse Jugendsünde Neu Cartoonist Ralph Ruthe schießt gegen kiffenden Xavier Naidoo Neu Steinwürfe auf fahrende Autos: So mühsam ist die Arbeit der Ermittler Neu Der Schatten von Air Berlin: Easyjet fährt in Tegel höhere Verluste ein Neu Drei Tote: Gebäude kippt auf Nachbarhaus, beide stürzen ein Neu Heidi Klum verlobt sich live im TV, aber nicht mit ihrem Tom! 3.323 Heute eröffnet Van der Bellen die Bregenzer Festspiele 38 Mann wacht auf und wird von Freundin mit kochendem Wasser übergossen 1.884 Fahranfängerin (19) überschlägt sich mit VW mehrfach am Baggersee 204 Plötzlich weg! Radfahrerin wird von Zugbrücke verschluckt 2.785 Schluss, aus, vorbei? Bachelor-Babe Svenja gibt Abschied bekannt 2.314 Mitten am Tag: Goldbarren und Diamant aus Mercedes geklaut 1.807 Bademeister entdeckt Kleinkind leblos im Wasser 2.846 Lebensgefahr! Ford wird unter Sattelzug zerquetscht 4.792 Horrorfund! Polizei entdeckt zwei Leichen in einer Wohnung 5.881 Ausgeballert: Mallorca-Megapark trennt sich von Willi Herren! 2.848 Mercedes knallt in Polizei-Transporter und verletzt Polizistin schwer 3.085 Bruder von "Let's Dance"-Star Erich Klann eröffnet eigenes Tanzlokal 463 Unfallflucht: Harley-Fahrer stürzt und wird schwer verletzt 243 Begegnet Ihr in dieser Region einer Fledermaus, solltet ihr besser Abstand halten 2.801 Auto rammt Linienbus: Beifahrer stirbt 3.238 Erotik-Model brachte Kidnapper dazu, sich in sie zu verlieben 3.655 Rettungswagen mit schwangerer Frau kollidiert mit Auto 7.717 Letztes Unternehmen gibt auf: Jetzt fährt nachts kein Taxi mehr 800 Wenn Passagiere toben: So oft fallen Flüge an deutschen Airports aus 846 A40-Brücke über den Rhein bei Duisburg fünf Tage Richtung Venlo dicht! 203 "Tatort"-Star arbeitet tatsächlich hinter Gittern 1.240 Mehrere Tote: Flieger stoßen zusammen und stürzen in Sumpfgebiet 1.447 Sollten Lehrer an Problemschulen Extraprämien erhalten? 193 Liebesflaute bei Beatrice Egli: Warum sie einfach keinen Freund findet 4.544 Mann vergewaltigt Ex im Auto und filmt es: Unfassbar, wer noch dabei war 5.675