Ohne Probleme! Türkei verlängert Ausweis von IS-Terrorist

Top

Ist das DER Meilenstein in der Forschung der HIV-Therapie?

Top

Schock auf Mallorca: Urlauber von Blauhai verletzt

Top

Lebensgefahr! Hersteller ruft Rasselhammer für Kleinkinder zurück

Neu

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

25.316
Anzeige
15.134

Polizisten lassen missbrauchtes Schaf einfach krepieren

Ein Schaf musste sterben weil ihm nach einer Misshandluung nicht geholfen wurde. Nun standen deshalb zwei Polizisten vor Gericht.
Das Schaf starb nach einer Misshandlung (Symbolbild).
Das Schaf starb nach einer Misshandlung (Symbolbild).

Müllheim/Stuttgart - Am Donnerstag fand vor dem Amtsgericht in Mühlheim die Hauptverhandlung in einem Tierquälerei-Prozess statt.

Ein 46-Jähriger verging sich Ende Februar 2016 in einem Stall in Neuenburg an einem Schaf, das gerade erst zwei Lämmer geboren hatte. 

Der Mann fesselte das hilflose Tier und band ihm den Euter ab. Als der Halter (75) des Schafes in den Stall kam und versuchte das Tier zu retten, schlug ihn der Täter brutal zu Boden und flüchtete.

Das Euter des Schafes war entzündet, deshalb verhungerten die beiden kleinen Lämmer.

Auch das Schaf musste wenige Tage später eingeschläfert werden.

Zwei Polizisten, die am Tatort ermittelten, hatten die Notlage des Schafes zwar erkannt, aber die Fesseln nicht gelöst. Dabei waren sie verantwortlich dafür, dem Schaf zu helfen.

Der Tatvorwurf gegen zwei Polizisten lautet deshalb: Tierquälerei durch Unterlassen. Gegen die beiden Beamten wurden Geldbußen in Höhe von 700 Euro und 800 Euro verhängt. Die Tierrechtsorganisation PETA begrüßt das Urteil.

Dazu kommentiert Sophie Nouvertné, Syndikusanwältin bei PETA:

"PETA begrüßt die Entscheidung des Amtsgerichts Müllheim. Die Beamten haben sich am Tatort tierschutzwidrig verhalten, denn sie hätten dem hilflosen, gefesselten Tier umgehend helfen müssen. Da sie dies versäumt haben, hat sich der Gesundheitszustand des Tieres in der Folge so massiv verschlechtert, dass es letztlich eingeschläfert werden musste. Durch ein besonnenes Einschreiten der Ermittlungsbeamten hätte dies verhindert und das Leben des Tieres wahrscheinlich gerettet werden können."

Dem Schafhalter selbst war es aufgrund seiner schweren Verletzung nicht möglich, dem Tier zu helfen.

Der 46-jährige Täter stand bereits mehrfach wegen Tierquälerei vor Gericht. Trotz therapeutischer Behandlung war der Mann erneut rückfällig geworden. Er wurde im Juli 2016 vom Amtsgericht Freiburg zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren wegen Körperverletzung verurteilt.

Fotos: Imago

Gegen die Einsamkeit: Ex-Hure fordert Sex auf Rezept

Neu

Achtung an alle Raucher: In diesem Land wird Euer Urlaub zur Qual

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

32.827
Anzeige

40.000 Euro übergab der Mann dem Fremden

Neu

Rettungswagen im Einsatz kracht in Opel: Zwei Verletzte

Neu

Vor Charlize Therons Augen: Ihre Mutter erschoss ihren Vater

Neu

Welpen wird dutzende Male in den Kopf geschossen, doch der Kleine gibt nicht auf

Neu

Sechs Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Neu

Angelina Heger hat keinen Bock mehr auf Berlin

Neu

Veto! Bewahrt dieser Mann Polen vor der Diktatur?

Neu

Marine rettet zwei Elefanten aus Indischem Ozean

Neu

Biker kracht frontal in entgegenkommendes Auto und stirbt

Neu

Dieser Zettel bringt einen Koch zum Ausrasten

Neu

Neunjähriger macht beim Spielen eine Sensations-Entdeckung!

Neu

Statt Landung in Berlin: Fluggäste hängen in Rostock und Hannover fest

1.281

Unglaublich! Australiens meist gesuchter Mann versteckte sich unter Tieren

5.301

Fans geschockt: Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus

3.558

Kurz vor seiner Hochzeit: Mann wird wegen 10 Euro in die Brust geschossen

2.447

Erste deutsche Degen-Medaille bei Fecht-WM seit über 15 Jahren!

310

Zu schnell! Auto schießt direkt ins Brückengeländer

3.198

Sie lagen tot im Laderaum: Schon neun Opfer nach Lkw-Drama

2.481

Dieses bissige Duell ist eine ganz große Lüge

2.979

Autobombe explodiert in Studenten-Viertel: Mindestens 21 Tote

3.827

Mann springt bei Hochhaus-Brand in den Tod

5.003
Update

Foto enthüllt: Bachelorette-Johannes soll Transgender-Model daten

6.222

Sind Blitz-Attrappen gegen Raser erlaubt?

4.143

Träumt auch Yussuf Poulsen vom Wechsel ins Ausland?

1.020

Isabell Horn will's wissen: Wann kann man nach der Geburt wieder Sex haben?

4.359

Auf Toilette: Lasst die Hände weg vom Handy

14.342

Nach aufreizenden Skandal-Fotos: Emma Schweiger redet Klartext!

23.914

Aus Rache! Ehefrau hackt Mann Penis ab und behält ihn

9.480

Herzerwärmend! Hund nähert sich einem Kind mit Down-Syndrom

5.420

Tragischer Badeunfall! Urlauber auf Rügen gestorben

11.554

Farbcheck: Das verrät Dir die Farbe Deines Urins

13.203

Wenn's mal wieder heiß wird: So bleibt Ihr trotzdem ganz cool

1.274

Fahrer nach illegalem Autorennen mit Schwerverletzten flüchtig

596

IS-Mädchen Linda (16) hatte bei Festnahme ein Baby bei sich!

29.642
Update

Dieses Pärchen umrundet die Erde auf Motorrädern

6.440

Brutale Attacke! Hund beißt Kleinkind ins Gesicht

19.590

BKA warnt: Terrorgefahr durch Reichsbürger

2.765

Mann stirbt durch heftige Unwetter in seinem Auto

4.920

Zu schnell um die Kurve: Auto überschlägt sich und landet im Kiosk

2.905

War es Mord? Vermisster Boxer (22) liegt tot neben Autobahn

10.260

Schock! Boris Becker ist im Krankenhaus

15.909

Schon wieder! Gaffer behindern Einsatzkräfte auf Autobahn

4.103

Tierhasser knallt eiskalt drei Eichhörnchen ab

1.619

Wer hätte das gedacht? Dafür schämt sich Andrea Berg

7.045

Mit diesen Lebensmitteln verlängert Ihr Eure Erektion

5.350

Kleiner Gruß: So witzig gehen Polizisten mit Cannabis-Züchtern um

12.442

Nach Bandenkrieg zwischen KMN und Miri-Clan: Polizei verstärkt Präsenz

13.519

Das teure "Lippenbekenntnis" von Trompeter Till Brönner

1.823

Mit Fäusten und Möbeln: Beliebte Union-Kneipe nach Fan-Streit zerlegt

5.247
Update

Mann verliert bei Monopoly und ruft die Polizei

4.264

Strammer Stängel dank Viagra: So bleiben Blumen länger frisch

1.494