Video: Dieser Löwe wartet hier nur noch auf seinen Tod

Neu

Geht die Welt morgen unter? Frau entdeckt mysteriöse Spuren am Himmel

Neu

Rentnerin checkt erst nach einer Woche, dass sie den Rekord-Jackpot geknackt hat

Neu

Affäre mit Brad Pitt? Kate Hudson packt aus

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

79.779
Anzeige
5.665

Prozess: Schwarzfahrer erstach Polizist an Heiligabend

Er hatte Heiligabend einen Polizisten eiskalt abgestochen, einen weiteren lebensgefährlich verletzt. #Limburg
Der Angeklagte Patrick S. (28) hatte Weihnachten 2015 einen Polizisten erstochen und einen weiteren schwer verletzt.
Der Angeklagte Patrick S. (28) hatte Weihnachten 2015 einen Polizisten erstochen und einen weiteren schwer verletzt.

Limburg - Weihnachten 2015 wollen zwei Beamte den Schwarzfahrer Patrick S. (28) kontrollieren. Dieser ersticht einen der beiden Polizisten und verletzt den anderen schwer. Das Gericht findet für den Täter nun deutliche Worte.

Es sah aus wie ein Routineeinsatz, doch er endete tödlich: Für seine Messerattacke auf zwei Polizisten im hessischen Herborn ist ein 28-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Das Landgericht Limburg sprach den Mann am Montag unter anderem des Mordes, des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung schuldig, begangen bei einer einfachen Personenkontrolle an Heiligabend 2015.

Der Angeklagte habe aus "tief verwurzelter Polizeifeindlichkeit" gehandelt, befand das Gericht. Es erkannte zudem auf die besondere Schwere der Schuld, was eine Haftentlassung des Angeklagten nach 15 Jahren ausschließt.

Patrick S.' Anwalt hat Revision angekündigt.
Patrick S.' Anwalt hat Revision angekündigt.

Zur Überzeugung der Richter hatte der 28-Jährige vor fast einem Jahr, am 24. Dezember 2015, einen damals 46-jährigen Beamten erstochen und dessen ein Jahr älteren Kollegen lebensgefährlich verletzt.

Der Vorsitzende Richter sprach von einem "brutalen und erbarmungslosen Vorgehen des kampferprobten Angeklagten", das er am "Fest des Friedens" begangen habe. Die Tat sei "zutiefst verachtenswert".

Der mehrfach wegen Gewalttaten vorbestrafte 28-Jährige war am Morgen des 24. Dezember in einem Regionalzug als Schwarzfahrer unterwegs und aggressiv aufgefallen. Der Schaffner rief die Polizei, am Herborner Bahnhof stiegen dann die beiden Beamten hinzu. Nach Überzeugung des Gerichts griff der Angeklagte den 46-Jährigen sofort mit einem Messer an und attackierte auch den wenige Sekunden später eintreffenden Kollegen. Ehe er starb, feuerte der 46-Jährige noch zwei Schüsse auf den Angreifer ab. Dieser wurde verletzt und ließ von dem anderen Beamten ab.

Das Zusammentreffen mit der Polizei sei für den Angeklagten die Möglichkeit gewesen, seine polizeifeindliche Gesinnung und seine bereits seit längerem gehegten Tötungsfantasien auszuleben, sagte der Vorsitzende. Allein wegen ihrer Zugehörigkeit zur Polizei habe der 28-Jährige den Beamten "das Recht auf Leben" abgesprochen und zugestochen.

Der 46-jährige Beamte, Vater von vier Kindern, starb noch am Tatort, sein Kollege überlebte dank ärztlicher Hilfe seine schweren Verletzungen. Er ist aber bis heute dienstunfähig.

Das Landgericht hatte den Fall seit Juni verhandelt. Ende September stellten die Prozessbeteiligten bei einem Ortstermin am Herborner Bahnhof die Sicht- und Lichtverhältnisse zur Tatzeit nach. Grund waren die Angaben des Angeklagten, die dessen Verteidiger vorgetragen hatte: Er habe die beiden Beamten nicht wahrgenommen, weil er auf sein Spiegelbild in der Fensterscheibe des Zuges konzentriert gewesen sei. Zugestochen habe er, weil er einen Angriff von Rockern befürchtet habe und sich verteidigen wollte.

Dieser Einlassung schenkte das Gericht aber keinen Glauben. Vor wenigen Wochen war der Prozess kurz vor seinem Ende ins Stocken geraten, weil die Verteidigung immer neue Beweisanträge stellte. Dadurch mussten auch die Plädoyers mehrfach wiederholt werden.

Das Gericht schloss sich mit seinem Urteil den Forderungen von Staatsanwaltschaft und Nebenklage weitgehend an. Der Verteidiger hatte eine Notwehrsituation gesehen und auf Freispruch plädiert. Er kündigte an, Revision einlegen wollen.

Fotos: dpa/Andreas Arnold

Macht Baby GZSZ-Jörns Hanna Weig einen Strich durch die Brautkleid-Suche?

Neu

Schwangere macht Fotos mit 20.000 Bienen, dann stirbt ihr Baby

Neu

Shitstorm gegen Sara Kulka: "Sperr' Dich mit Deinen Kindern zu Hause ein!"

Neu

Verkehrskontrolle: Polizist fürchtet um sein Leben und schießt

Neu

Tragisches Schicksal: Vor 28 Jahren hörte dieser Mann auf zu wachsen

Neu

20-Jähriger verliert bei Horror-Crash sein Leben

Neu

100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !

1.045
Anzeige

Jana Ina schwer enttäuscht! Hier rechnet sie mit den Männern ab

Neu

Armut in Deutschland ist für viele ein großes Problem

Neu

Nur drei Wochen nach seinem Bruder! Nächster Star von AC/DC ist tot

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

83.978
Anzeige

Betrunkener wählte 300 mal den Notruf, um zu quatschen

Neu

Nach dem Aus: Trinkt Thüringens Präsident jetzt nur noch Vita Cola?

Neu

Polizei gnadenlos! Fußball-Ultras müssen Führerschein abgeben

1.223

Tattoos ohne Ende: Das ist Gina-Lisas neuester Körperschmuck

601

Junge will im Fluss schwimmen und wird von Krokodil getötet

643

"Adam sucht Eva": Bastian Yotta und Natalia Osada sind ein Paar

6.126

Mehr als die Hälfte der Asyl-Sporthallen können nicht genutzt werden

688

15-Jährige brechen in Schule ein, aber nicht zum Lernen!

648

Wer kann einsamen Opa seinen Herzenswunsch erfüllen?

2.079

Rohe Eier und Böller als Wurfgeschosse: Warum eine 16-Jährige plötzlich ausrastete

678

Drama in Macao: Motorrad-Pilot stirbt nach Unfall auf der Rennpiste

3.052

Horror-Modeschau gegen Pelz: So protestieren Halbnackte gegen Breuninger

1.146

Tödliches Überholmanöver: Traktor mit zwei Anhängern überfährt Radfahrer

5.914

Aus Mitleid! Fußball-Schiri bricht Partie beim 25:1 ab

1.977

Mann will über Autobahn abkürzen und stirbt

2.170

Krebs-Alarm im Knast, weil eine Antenne gefährlich strahlt?

1.293

Joggerin grausam vergewaltigt und ermordet: Jetzt startet der Prozess

2.145

Neun Menschen sterben bei schwerem Busunfall

2.352

Unglaublich! Hier steckt ein Vogel im Flieger

2.170

Gespendete Münzen stellen gemeinnützige Vereine vor ein Problem

1.751

Diese Spur der Verwüstung im Sephora hat ein Kind angerichtet

2.752

Ein blinder Mann läuft Richtung Bahnübergang, dann geschieht ein Wunder

2.034

Für 45 Mio Euro: Nach BER-Eröffnung soll Schönefeld offen bleiben

1.110

Diese neue WhatsApp-Funktion erspart Euch viel Kraft

6.271

Diese Bewerbung bringt einen Wirt auf die Palme

12.438

Mann, Frau und ... Das sagen die Deutschen zum dritten Geschlecht

1.184

Erst heiße Küsse bei "Adam sucht Eva", doch dann eskaliert es komplett

16.373

Pilot fliegt diesen Riesen-Penis in die Luft

2.079

Gefährlicher Leichtsinn: Mann vor Augen seiner Freunde von U-Bahn erfasst

1.369

Darum legt sich Starkoch Jamie Oliver mit Coca Cola an

2.642

Tödlicher Unfall: Kurierdienst-Fahrer kracht mit Biker zusammen

2.767

Heftiges Erdbeben zerstört mehrere Gebäude und Straßen

1.833

Das ist der verrückte Tick von Cristiano Ronaldo

1.361

Das Alter dieser Frau wird Euch erstaunen

4.052

Popp Feinkost ruft etliche Salate zurück

2.168

Hier wird ne Runde Bierpong auf der Autobahn gespielt

1.278

Vier Tote bei Flugzeug-Katastrophe

1.548

Zeigt der MDR demnächst Amateurpornos aus der DDR?

7.009

Da arbeiten, wo andere Urlaub machen: Sie haben's gewagt

373

Crash im Feierabendverkehr: Taxi rast in Fußgänger

5.091

Neuer Starttermin für den BER soll im Dezember verkündet werden

856

Millionen trotz Air-Berlin-Pleite: So verteidigt der Ex-Chef sein Gehalt

597

Fahrer bei heftigem Crash aus Trabi geschleudert

10.162