54-jährigem Reichsbürger mit Kettensäge in Unterarme gesägt

TOP

Dieses Foto entlarvte eine Halbmarathon-Läuferin als Betrügerin

NEU

Horror-Sturz bei Eisrennen: Pferd tot, Jockey im Krankenhaus

NEU

Zwei Frauen prügeln sich auf Karnevalsparty um einen Mann

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.218
Anzeige
5.562

Prozess: Schwarzfahrer erstach Polizist an Heiligabend

Er hatte Heiligabend einen Polizisten eiskalt abgestochen, einen weiteren lebensgefährlich verletzt. #Limburg
Der Angeklagte Patrick S. (28) hatte Weihnachten 2015 einen Polizisten erstochen und einen weiteren schwer verletzt.
Der Angeklagte Patrick S. (28) hatte Weihnachten 2015 einen Polizisten erstochen und einen weiteren schwer verletzt.

Limburg - Weihnachten 2015 wollen zwei Beamte den Schwarzfahrer Patrick S. (28) kontrollieren. Dieser ersticht einen der beiden Polizisten und verletzt den anderen schwer. Das Gericht findet für den Täter nun deutliche Worte.

Es sah aus wie ein Routineeinsatz, doch er endete tödlich: Für seine Messerattacke auf zwei Polizisten im hessischen Herborn ist ein 28-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Das Landgericht Limburg sprach den Mann am Montag unter anderem des Mordes, des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung schuldig, begangen bei einer einfachen Personenkontrolle an Heiligabend 2015.

Der Angeklagte habe aus "tief verwurzelter Polizeifeindlichkeit" gehandelt, befand das Gericht. Es erkannte zudem auf die besondere Schwere der Schuld, was eine Haftentlassung des Angeklagten nach 15 Jahren ausschließt.

Patrick S.' Anwalt hat Revision angekündigt.
Patrick S.' Anwalt hat Revision angekündigt.

Zur Überzeugung der Richter hatte der 28-Jährige vor fast einem Jahr, am 24. Dezember 2015, einen damals 46-jährigen Beamten erstochen und dessen ein Jahr älteren Kollegen lebensgefährlich verletzt.

Der Vorsitzende Richter sprach von einem "brutalen und erbarmungslosen Vorgehen des kampferprobten Angeklagten", das er am "Fest des Friedens" begangen habe. Die Tat sei "zutiefst verachtenswert".

Der mehrfach wegen Gewalttaten vorbestrafte 28-Jährige war am Morgen des 24. Dezember in einem Regionalzug als Schwarzfahrer unterwegs und aggressiv aufgefallen. Der Schaffner rief die Polizei, am Herborner Bahnhof stiegen dann die beiden Beamten hinzu. Nach Überzeugung des Gerichts griff der Angeklagte den 46-Jährigen sofort mit einem Messer an und attackierte auch den wenige Sekunden später eintreffenden Kollegen. Ehe er starb, feuerte der 46-Jährige noch zwei Schüsse auf den Angreifer ab. Dieser wurde verletzt und ließ von dem anderen Beamten ab.

Das Zusammentreffen mit der Polizei sei für den Angeklagten die Möglichkeit gewesen, seine polizeifeindliche Gesinnung und seine bereits seit längerem gehegten Tötungsfantasien auszuleben, sagte der Vorsitzende. Allein wegen ihrer Zugehörigkeit zur Polizei habe der 28-Jährige den Beamten "das Recht auf Leben" abgesprochen und zugestochen.

Der 46-jährige Beamte, Vater von vier Kindern, starb noch am Tatort, sein Kollege überlebte dank ärztlicher Hilfe seine schweren Verletzungen. Er ist aber bis heute dienstunfähig.

Das Landgericht hatte den Fall seit Juni verhandelt. Ende September stellten die Prozessbeteiligten bei einem Ortstermin am Herborner Bahnhof die Sicht- und Lichtverhältnisse zur Tatzeit nach. Grund waren die Angaben des Angeklagten, die dessen Verteidiger vorgetragen hatte: Er habe die beiden Beamten nicht wahrgenommen, weil er auf sein Spiegelbild in der Fensterscheibe des Zuges konzentriert gewesen sei. Zugestochen habe er, weil er einen Angriff von Rockern befürchtet habe und sich verteidigen wollte.

Dieser Einlassung schenkte das Gericht aber keinen Glauben. Vor wenigen Wochen war der Prozess kurz vor seinem Ende ins Stocken geraten, weil die Verteidigung immer neue Beweisanträge stellte. Dadurch mussten auch die Plädoyers mehrfach wiederholt werden.

Das Gericht schloss sich mit seinem Urteil den Forderungen von Staatsanwaltschaft und Nebenklage weitgehend an. Der Verteidiger hatte eine Notwehrsituation gesehen und auf Freispruch plädiert. Er kündigte an, Revision einlegen wollen.

Fotos: dpa/Andreas Arnold

Fast gestorben! Die Krankheit dieses Mannes ist so selten, dass kaum ein Arzt sie erkannte

NEU

Drei Menschen kämpfen um ihr Leben! Auto rast in Menschen-Gruppe in London

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.691
Anzeige

Lady beweist, dass Tattoos auch mit 56 noch sehr heiß aussehen können

NEU

Neue Details: So brutal lief die Hooligan-Schlacht in Moabit

2.011

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

5.356
Anzeige

Mann wird von Prostituierter abgezockt und täuscht einen Überfall vor

1.545

Für Oscar nominierte Schauspielerin Natalie Portman sagt ab

1.051

Schwarzfahrer flüchtet und stürzt vor U-Bahn

1.055

Flughafentunnel: Geisterfahrer kracht in Gegenverkehr

158

Jürgen Milski disst Helena Fürst und die schießt zurück

1.590

Liebe statt Geld! Paar hat Sex in einer Bank

4.313

Einbruchsspuren: Polizei sieht nach und entdeckt zwei Leichen in Einfamilienhaus

5.856

Mutter nicht im Haus: Zwillinge ertrinken in Waschmaschine

4.333

Anwältin kündigt Job, um als Prostituierte mehr Geld zu verdienen

3.836

So harsch reagierte die Polizei nach Heidelberger Todesfahrt

3.875

Acht Gegentore gegen Bayern! So lustig spotten Twitter-User über den HSV

2.933

SPD fällt erstmals seit Schulz-Nominierung in Umfrage zurück

1.802

RTL II sucht wieder die schönsten Molligen

896

Das ist die Schwester von Shirin David! Sie ist schlau, hübsch und lustig

3.204

Schmutzige Details! Das sagt die Ex von Jay Alvarrez über seinen Penis

10.034

Tausende Anwohner von geänderten BER-Flugrouten betroffen

2.633

Dieser GZSZ-Star kommt bald unter die Haube

5.883

Militär auf Philippinen greift Entführer deutscher Geisel an

7.459

Frau wird beim Überqueren der Straße vor Augen des Mannes überfahren

4.599

Auto rast in Karnevals-Umzug in Amerika: 28 Verletzte

2.730

Oma gibt Gas! Improvisierter Tatort mit Laien

1.002

Bombendrohung gegen türkisches Restaurant in Bielefeld!

3.427
Update

Krawalle und Demonstrationen gegen Front National

2.889

Zu betrunken für Fußball! Polizei nimmt Affe und Banane fest

3.242

Junge Polizistin soll bewaffneten Mann angeschossen haben

8.815
Update

Deckel drauf und helfen! Das kannst Du auch

7.142

So "stark" lästert Rocco über Xenia von Sachsen

5.546

So bringt Ihr Eure Liebste wirklich zum Orgasmus!

11.653

Mann rast in Heidelberg in Menschenmenge und flieht mit Messer

12.032

Eva Longoria schockt ihre Fans mit haarigem Geständnis

6.351

Mega-Stau nach Unfall! Sanitäter müssen zwei Kilometer laufen

10.134

Idiotisch und frivol! Präsidenten-Geburtstag kostet 2 Millionen

2.340

Wegen Amri weist Italien zwei Tunesier aus

1.610

Mann sucht München! Zug zieht Notbremse

5.781

Ermittlungen wegen zweier Leichen vor Mallorca

4.828

Diese junge Lotto-Millionärin bereut ihren Gewinn

14.608