Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

Top

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

Top
Update

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

9.208

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

13.512
5.570

Prozess: Schwarzfahrer erstach Polizist an Heiligabend

Er hatte Heiligabend einen Polizisten eiskalt abgestochen, einen weiteren lebensgefährlich verletzt. #Limburg
Der Angeklagte Patrick S. (28) hatte Weihnachten 2015 einen Polizisten erstochen und einen weiteren schwer verletzt.
Der Angeklagte Patrick S. (28) hatte Weihnachten 2015 einen Polizisten erstochen und einen weiteren schwer verletzt.

Limburg - Weihnachten 2015 wollen zwei Beamte den Schwarzfahrer Patrick S. (28) kontrollieren. Dieser ersticht einen der beiden Polizisten und verletzt den anderen schwer. Das Gericht findet für den Täter nun deutliche Worte.

Es sah aus wie ein Routineeinsatz, doch er endete tödlich: Für seine Messerattacke auf zwei Polizisten im hessischen Herborn ist ein 28-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Das Landgericht Limburg sprach den Mann am Montag unter anderem des Mordes, des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung schuldig, begangen bei einer einfachen Personenkontrolle an Heiligabend 2015.

Der Angeklagte habe aus "tief verwurzelter Polizeifeindlichkeit" gehandelt, befand das Gericht. Es erkannte zudem auf die besondere Schwere der Schuld, was eine Haftentlassung des Angeklagten nach 15 Jahren ausschließt.

Patrick S.' Anwalt hat Revision angekündigt.
Patrick S.' Anwalt hat Revision angekündigt.

Zur Überzeugung der Richter hatte der 28-Jährige vor fast einem Jahr, am 24. Dezember 2015, einen damals 46-jährigen Beamten erstochen und dessen ein Jahr älteren Kollegen lebensgefährlich verletzt.

Der Vorsitzende Richter sprach von einem "brutalen und erbarmungslosen Vorgehen des kampferprobten Angeklagten", das er am "Fest des Friedens" begangen habe. Die Tat sei "zutiefst verachtenswert".

Der mehrfach wegen Gewalttaten vorbestrafte 28-Jährige war am Morgen des 24. Dezember in einem Regionalzug als Schwarzfahrer unterwegs und aggressiv aufgefallen. Der Schaffner rief die Polizei, am Herborner Bahnhof stiegen dann die beiden Beamten hinzu. Nach Überzeugung des Gerichts griff der Angeklagte den 46-Jährigen sofort mit einem Messer an und attackierte auch den wenige Sekunden später eintreffenden Kollegen. Ehe er starb, feuerte der 46-Jährige noch zwei Schüsse auf den Angreifer ab. Dieser wurde verletzt und ließ von dem anderen Beamten ab.

Das Zusammentreffen mit der Polizei sei für den Angeklagten die Möglichkeit gewesen, seine polizeifeindliche Gesinnung und seine bereits seit längerem gehegten Tötungsfantasien auszuleben, sagte der Vorsitzende. Allein wegen ihrer Zugehörigkeit zur Polizei habe der 28-Jährige den Beamten "das Recht auf Leben" abgesprochen und zugestochen.

Der 46-jährige Beamte, Vater von vier Kindern, starb noch am Tatort, sein Kollege überlebte dank ärztlicher Hilfe seine schweren Verletzungen. Er ist aber bis heute dienstunfähig.

Das Landgericht hatte den Fall seit Juni verhandelt. Ende September stellten die Prozessbeteiligten bei einem Ortstermin am Herborner Bahnhof die Sicht- und Lichtverhältnisse zur Tatzeit nach. Grund waren die Angaben des Angeklagten, die dessen Verteidiger vorgetragen hatte: Er habe die beiden Beamten nicht wahrgenommen, weil er auf sein Spiegelbild in der Fensterscheibe des Zuges konzentriert gewesen sei. Zugestochen habe er, weil er einen Angriff von Rockern befürchtet habe und sich verteidigen wollte.

Dieser Einlassung schenkte das Gericht aber keinen Glauben. Vor wenigen Wochen war der Prozess kurz vor seinem Ende ins Stocken geraten, weil die Verteidigung immer neue Beweisanträge stellte. Dadurch mussten auch die Plädoyers mehrfach wiederholt werden.

Das Gericht schloss sich mit seinem Urteil den Forderungen von Staatsanwaltschaft und Nebenklage weitgehend an. Der Verteidiger hatte eine Notwehrsituation gesehen und auf Freispruch plädiert. Er kündigte an, Revision einlegen wollen.

Fotos: dpa/Andreas Arnold

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

2.384

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

1.494

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.998
Anzeige

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

5.048

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

668

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.943
Anzeige

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

8.705

Mit Hammer auf Radler eingeschlagen: Blutspur führt zu Täter-Wohnung

5.098

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.680
Anzeige

Drama im Einkaufszentrum! Rolltreppe rast in Affen-Geschwindigkeit hinab

4.615

Witwe des HSV-Managers zweifelt an Unfalltod

4.956

Krasse Vorwürfe gegen Bachelor-Traumpaar: Ist ihre Liebe nur gespielt?

6.579

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.902
Anzeige

Bewaffneter Joker versetzt eine ganze Stadt in Angst und Schrecken

2.530

Sie wollte Streit schlichten: Mann schlägt Schwangeren in den Bauch

7.635

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

8.599
Anzeige

AFD-Petry wird Spitzenkandidatin und erleidet Schlappe auf Parteitag

3.014

Vorbestrafter Reichsbürger schießt in Innenstadt um sich

10.640

Geburtstagsfeier eskaliert komplett! 17 Streifen müssen anrücken

4.867

Frau bittet Polizei um Hilfe und landet hinter Gittern

3.392

Panik im Tierpark! Gaffer ärgern Löwin, dann springt sie plötzlich

17.954

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

3.673

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

1.786

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

3.294

Radrennfahrer knallen ungebremst in Auto. Mehrere Verletzte

3.571
Update

Helden in der Not: Polizeibeamte löschen Brand mit Cola

1.614

Wie Rapunzel! Frau war 20 Jahre nicht beim Friseur

4.031

"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

1.971

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

4.759

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

10.429

Besitzerin droht der Ruin! In ihrem Garten liegen zehn Tonnen Munition

6.591

Neue Asphalt-Decke: "Walzenrennen" auf dem Sachsenring

1.882

Ursprungsland der Reformation: Doch 80 Prozent drücken sich vor der Kirche

923

Dieser Dussel fiel 32-mal durch die Führerscheinprüfung

6.293

Frau am Alex zusammengeschlagen und schwer verletzt

6.449

Kein Witz! Durch dieses Haus fährt ein Zug!

9.086

Dem ölreichsten Land der Welt geht der Sprit aus

6.193

Nimm die Eier in die Hand! Darum sollten Männer schon früh zum Hodencheck

6.610

Der ging ins Leere: Helene Fischers Kuss-Abfuhr an ihren Florian

32.739

Dieses Geheimnis steckt hinter dem "Sandmännchen"-Lied

3.403

"One-Direction"-Star und Cheryl Cole sind Eltern geworden!

1.718

Al-Kaida-Anführer in Afghanistan bei US-Angriff getötet

2.303

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

52.145

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

2.869

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

7.614

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

6.486

Eine Stunde Schlaf geklaut! Seit Sonntag stehen alle Uhren auf Sommer

1.711

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

15.992

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

8.187

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

1.618

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

3.722

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

9.999

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

3.602

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

4.127

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

1.336

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

11.900