Schwangere verliert ungeborenes Kind: Das ist der schockierende Grund

Poppenhausen - Wohl infolge eines riskanten Überholmanövers einer 76-Jährigen hat eine im siebten Monat schwangere Frau ihr ungeborenes Kind verloren.

Die Frau wurde mit Bauchschmerzen in die Klinik gebracht (Symbolfoto).
Die Frau wurde mit Bauchschmerzen in die Klinik gebracht (Symbolfoto).  © DPA

Die Seniorin soll dem Lebensgefährten der Schwangeren zufolge bei Poppenhausen (Landkreis Schweinfurt) mehrere Autos riskant überholt haben, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Als die Seniorin ganz knapp vor ihm wieder eingeschert sei, habe der Mann stark bremsen müssen. Seine Partnerin kam mit Bauchschmerzen in eine Klinik. Drei Tage später verlor sie das Kind. Wahrscheinlich hatte sie eine Gurtprellung erlitten und Fruchtwasser verloren. Die Polizei ermittelt. Bislang gebe es nur die Aussage des Paars, erklärte ein Sprecher.

Wenige Minuten nach dem Überholmanöver vor einer Woche hatte die 76-Jährige einen Unfall mit drei Verletzten verursacht. Sie war laut Polizei von einer Straße abgebogen, ohne auf den Gegenverkehr zu achten, und mit einem anderen Wagen kollidiert.

Die Frau kam leicht verletzt in ein Krankenhaus und konnte noch nicht vernommen werden.

Drei Tage nach dem Unglück verstarb das Ungeborene (Symbolfoto).
Drei Tage nach dem Unglück verstarb das Ungeborene (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA