Zu laut gestöhnt: Leipziger Katja Krasavice fliegt aus Wohnung

Leizpzig - Sie macht im Internet auf Pornostar, zeigt aber nie alles: Katja Krasavice (20) lockt mit ihren heißen Kurven Tausende Menschen auf ihre Internetseiten. Im echten Leben läuft es gerade gar nicht rund...

Mit ihren heißen Filmen auf Youtube lässt sie Tausende Männer unruhig schlafen: In sexy Outfits hat sich die Leipzigerin einen Namen in der Pornoszene gemacht. Über 600.000 Abonnenten hat die 20-Jährige bei Youtube, ohne jemals echten Sex vor der Kamera zu haben. In ihren Videos können Fans ihr beim Knutschen, Duschen oder Ausziehen (keine nackten Brüste) zusehen. Mehr als verhüllte Nippel oder flache Kommentare gibt's aber nicht für ihr Millionenpublikum! 

Diese Mahnung hatte die Leipzigerin im Juni bekommen. 
Diese Mahnung hatte die Leipzigerin im Juni bekommen.

Doch wenn die Kamera aus ist, legt die Leipzigerin anscheinend erst richtig los! 

Denn nach eigenen Angaben soll die 20-Jährige vor vier Wochen aus ihrer Wohnung in der Südvorstadt geflogen sein, weil sie beim Sex zu laut stöhnte. "Das ist so krank", erzählt Katja in einem Video

Anwohner hatten sich mehrfach über den Lärmpegel der prallen Sächsin in der Nacht beschwert. Ende Juni bekam Katja bereits die 2. Abmahnung vom Vermieter. 

Darin heißt es, andere Mieter würden sich massiv gestört fühlen. Schon damals drohte dem Luder die fristlose Kündigung. Jetzt bekam sie die Quittung.

Die "Bild"-Zeitung fragte beim Vermieter nach. Der spricht von Dutzenden Beschwerden. Sogar die Polizei sei schon angerückt, weil Katja beim Sex zu laut war. 

Der fidelen Leipzigerin scheint der Umzug nichts auszumachen, Katja ist bereits in eine neue Wohnung gezogen. "Jetzt bin ich hier", erzählt Katja. "Was soll man machen." 

Die Fans wird's freuen: In der neuen Bleibe hat Katja jetzt noch mehr Platz für ihre freizügigen Videos...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0