Dieses erotische Hobby könnte einen Steuerbeamten den Job kosten

Hürtgenwald / NRW – Neben seiner Tätigkeit als Steuerbeamter im Rathaus der Gemeinde Hürtgenwald drehte ein Mann in seiner Freizeit aufregende Pornos.

Wer hobbymäßig Pornos dreht, kann unter Umständen Ärger mit dem Chef bekommen. (Symbolbild)
Wer hobbymäßig Pornos dreht, kann unter Umständen Ärger mit dem Chef bekommen. (Symbolbild)  © 123RF

Von dem Gemeindeangestellten sollen pikante Videos im Netz aufgetaucht sein.

Laut BILD-Informationen soll es Aufnahmen von dem Mann geben, die ihn beim Sex mit zwei Frauen zeigen.

In einem der Videos soll der Mann sogar den "notgeilen Schwager" mimen.

Sein frivoles Hobby könnte ihm allerdings bald Probleme mit dem Chef bereiten. Schließlich sitzt der Beamte im Rathaus der Gemeinde Hürtgenwald und arbeitet dort in der Verwaltung im Steueramt.

Auf Anfrage der BILD-Zeitung sagte Bürgermeister Axel Buch: "Ich kann bestätigen, dass ein solcher Sachverhalt derzeit Gegenstand einer schwebenden personalrechtlichen Angelegenheit ist."

Könnte also sein, dass sein Privatvergnügen am Ende nicht ohne Folgen bleibt.

Titelfoto: 123RF