Porsche-Fahrerin rammt Seat und geht mit Skalpell auf Insassen los

Köln - Am Donnerstagabend hat in Köln eine 40-jährige Frau mit ihrem Auto einen anderen Wagen bewusst gerammt und anschließend die beiden Insassen mit einem Skalpell verletzt.

Die Polizei stellte beide Fahrzeuge sicher. Die Ermittlungen daran dauern an.
Die Polizei stellte beide Fahrzeuge sicher. Die Ermittlungen daran dauern an.  © 123RF

Wie die Kölner Polizei am Freitag mitteilte, soll die 40-jährige Kölnerin der Fahrerin des Seats und deren Beifahrer (41) gegen 19 Uhr in der Remscheider Straße aufgelauert haben. Dann habe sie mit einem geliehenen Porsche Cayenne den Seat zweimal von hinten gerammt.

Dadurch habe die 39-Jahre alte Fahrerin des Seats die Kontrolle über den Wagen verloren.

Sie fuhr in diverse Fahrzeuge am linken Straßenrand hinein und beschädigte insgesamt sieben Autos, vier Fahrräder, drei Motorräder sowie einen Anhänger. Dann kam der Seat entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Mittlerweile hatte die Porsche-Fahrerin ihren Wagen verlassen, lief mit einem Skalpell zum Seat, griff dort die 39-Jährige und den Beifahrer an und fügte beiden Schnittwunden zu, die in einem Krankenhaus behandelt wurden.

Wie die Polizei weiter mitteilte, gehörte sowohl der Porsche als auch der Seat der 39-Jährigen. Hintergrund der Attacke dürften nach ersten Aussagen "Streitigkeiten" zwischen den beiden Frauen sein.

Die Cayenne-Fahrerin sei nicht in Besitz eines Führerscheins. Beide Fahrzeuge wurden durch die Polizei sichergestellt.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0