Porsche geschrottet: 32-Jähriger verliert Kontrolle über Wagen

Rostock - Am Donnerstagmorgen hat es in Rostock-Dierkow einen Unfall mit einem allein beteiligten Porsche gegeben.

Das Fahrzeug kam auf einem Gehweg zum Stehen, verletzt wurde zum Glück niemand.
Das Fahrzeug kam auf einem Gehweg zum Stehen, verletzt wurde zum Glück niemand.  © Stefan Tretropp

Ein 32-jähriger Fahrer unterschätzte nach ersten Angaben der Polizei die 500 PS seines Fahrzeuges und verlor gegen 8 Uhr in einer Kurve die Kontrolle über das Auto.

Der Wagen mit Heckantrieb brach aus, übersteuerte und drehte sich. Dabei geriet der Porsche gegen den Bordstein und riss sich die komplette Frontpartie auf.

Der Aufprall war so stark, dass sogar der Fahrerairbag auslöste. Wie der Fahrer wenig später bei der Polizei angab, habe er die Leistung seines Wagens unter- und sich offenbar überschätzt. Zum Unfallzeitpunkt war die Straße zudem regennass.

Der 32-Jährige blieb bei dem Unfall aber unverletzt. Weil Betriebsstoffe auf die Fahrbahn liefen, kam die Berufsfeuerwehr zum Einsatz.

Der Schaden wird nach ersten Angaben auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Für die Bergung des zerstörten Porsche musste die Hinrichsdorfer Straße kurzzeitig vollständig gesperrt werden.

In Rostock wurde die Polizei frühen am Donnerstagmorgen zu einem Unfall gerufen.
In Rostock wurde die Polizei frühen am Donnerstagmorgen zu einem Unfall gerufen.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0