Frau schwärmt von ihrem Sexleben: Irre, mit wem sie das Bett teilt

Portland - Nach 11 Jahren Ehe entschloss sich Amelia Bambam aus dem US-Bundesstaat Oregon für die Trennung. Sie merkte, dass ihre Gefühle für eine gewöhnliche Partnerschaft einfach nicht mehr ausreichten. Zudem verdrehte ihr der Gedanke an eine polyamore Beziehung den Kopf.

Amelia Bambam (33) fühlt sich zu Bartträgern hingezogen.
Amelia Bambam (33) fühlt sich zu Bartträgern hingezogen.  © Facebook Screenshot Amelia Bamba

Per Tinder verabredete sich die 33-Jährige mit einem neuen Typen. Als sie den neuen Herrn namens Billy (42) zum ersten Mal zu einem Wanderausflug traf, flogen sofort die Funken.

"Ich habe mich in sein charmantes Lächeln verliebt", schildert die 33-Jährige gegenüber dem Daily Star.

Zudem imponierte der US-Amerikanerin, wie liebevoll sich der 42-Jährige für ihre Tochter interessierte.

Doch die Liebe zu nur einem Menschen reichte Bambam nicht aus. Im August 2017 lernte sie Laurel Wood (35), eine Zahnhygienikerin, kennen und fühlte sich zu ihr hingezogen.

"Laurel war so schön und hübsch. Ich habe sie gefragt, ob sie bisexuell ist, weil ich sie sofort mochte", gab die Protagonistin zu.

Wie es der Zufall so wollte, interessierte sich auch ihre neue Bekanntschaft für beide Geschlechter, sodass fortan Amelia, Laurel und Billy miteinander abhingen.

Zu dritt wurden sie nach einiger Zeit miteinander intim und teilten die Erlebnisse als eine "erstaunliche Erfahrung".

Polyamorie: Amelia, Billy, Laurel und Jeremy werden zu viert miteinander intim und halten Händchen

Mit nur einem Partner oder mit mehreren. So unterschiedlich kann man Liebe erleben.
Mit nur einem Partner oder mit mehreren. So unterschiedlich kann man Liebe erleben.  © 123RF (Symbolbild)

Auch das Dreierverhältnis erhielt jedoch Zuwachs. Im März 2018 traf Laurel bei einem Gemeinschaftsgrillabend auf Jeremy (35), einen jungen Mann, mit dem es passte.

So entstand Eifersucht bei Amelia über eine neue Person in dem Gefühls-Wirrwarr, doch irgendwann fühlte auch sie sich vom Bartträger in den Bann gezogen.

Es kam, was kommen musste. schließlich teilten sich alle vier Personen das Bett und empfanden es gar nicht als außergewöhnlich - im Gegenteil: eher unheimlich vertraut und schön.

"Es fühlt sich ganz natürlich an, mit drei Leuten intim zu werden", erzählt Bambam trocken, wie die Vier-Personen-Beziehung läuft. Es gibt sexuelle Aktivitäten, mit wem man will, es werden nicht wie in anderen polyamoren Partnerschaften etwa Sex-Pläne aufgestellt.

Neben dem Geschlechtsverkehr finden auch auch Dating-Abende, bei denen alle vier glücklich Verliebten dann miteinander Händchen halten, was ab und an etwas komisch aussehen mag, gibt Amelia Bamba freimütig zu. "Wir sind daran gewöhnt", so die Frau und betont noch einmal, was für sie zählt: "Ich bin so verliebt in sie alle - es ist ein schönes Gefühl".

Amelia Bambam ist in all ihre Sexualpartner verliebt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0