Dach aufgehackt, damit Weihnachtsbaum ins Haus passt?

In Portland hat eine Familie einen sechs Meter hohen Weihnachtsbaum im Zimmer - und auf dem Dach - stehen.
In Portland hat eine Familie einen sechs Meter hohen Weihnachtsbaum im Zimmer - und auf dem Dach - stehen.

Portland - Weihnachten ist einfach das schönste Fest des Jahres. Bei den Walters aus Portland ging die Weihnachtsfreude sogar wortwörtlich durch die Decke! Der Sechs-Meter-Baum hat nämlich nicht ganz ins Wohnzimmer gepasst...

Die Familie aus dem US-Bundesstadt Oregon hatte die Nase voll von typischen Christbäumen. Deswegen gab es dieses Jahr eine Mega-Variante von sechs Metern. Problem: Das Wohnzimmer der Walters war nicht annähernd so hoch.

Auf dem Bild, was derzeit viral geht, scheint es, als hätte man deswegen kurzerhand ein Loch durchs Dach geschlagen, damit der Baum durchpasst.

Doch jetzt kommt's: Das Ganze ist nur eine optische Täuschung! Der obere Teil des Baumes ist einfach abgetrennt und geschickt auf das Dach platziert worden. "Vor ein paar Jahren stand ich draußen und sagte: Und wenn wir es so aussehen lassen, als würde der Baum durch das Dach gehen?", erinnert sich Aidan Walter. Gerade einmal 40 Dollar hat die Familie die Riesen-Tanne gekostet.

Insgesamt sechs Leute war nötig, um den Baum einen Hügel hinauf zum Pick-Up der Familie zu schleppen. Zu Hause angekommen, wurde dann die Deckenhöhe gemessen und der Nadelbaum in zwei Teile geschnitten. Für die Spitze ging es dann aufs Dach, das untere Stück landete im Wohnzimmer. Auch das Schmücken gestaltete sich nicht gerade leicht, doch am Ende hat sich die Arbeit allemal gelohnt:

Die Nachbarn waren mehr als verwirrt und standen starrend vor dem Haus der Walters. Auch im Internet sind die User begeistert. Das Twitterbild wurde schon weit über 40.000 Mal geteilt. Was für eine coole Idee!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0