Straftaten von Nordafrikanern gehen in NRW deutlich zurück Neu Bulle rennt auf Autobahn: Dort wird das Tier erschossen Neu Noch bis heute Abend wird MediaMarkt in Gießen zum Steuersparadies 10.521 Anzeige Trümmerfeld auf Bundesstraße: Cabriofahrerin stirbt Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 12.547 Anzeige
497

Pharma-Skandal: Mindestens 220 Berliner schluckten unwirksame Krebs-Medikamente!

Gesundheitsausschuss im Potsdamer Landtag verspricht umfassende Aufklärung

Der alarmierende Skandal um im Ausland gestohlene Krebs-Medikamente erreicht auch Berlin! Drei Apotheken wurden beliefert, über 220 Patienten sind betroffen.

Potsdam/Berlin - Im Skandal um den Handel mit gestohlenen und gefälschten Krebsmedikamenten (TAG24 berichtete) hat Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (56, SPD) eine umfassende Aufklärung zugesagt.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (56, SPD) verspricht Aufklärung im Pharma-Skandal. (Bildmontage)
Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (56, SPD) verspricht Aufklärung im Pharma-Skandal. (Bildmontage)

Es müsse geklärt werden, was bei der Aufsicht und Kontrolle schief gelaufen sei, sagte Woidke am Donnerstag in einer Sondersitzung des Gesundheitsausschusses des Potsdamer Landtags.

Zudem müsse das schwer erschütterte Vertrauen der Bürger wiederhergestellt und geprüft werden, ob die Regeln für den Arzneimittelhandel auch auf bundes- und europaweit ausreichten.

Bei dem Skandal geht es um das brandenburgische Pharmaunternehmen Lunapharm, das jahrelang in Griechenland gestohlene Krebsmedikamente an Apotheken in mehrere Bundesländer ausgeliefert haben soll (TAG24 berichtete).

In der Region Berlin/Brandenburg sind nach Erkenntnissen der Berliner Behörden mindestens 220 Patienten betroffen.

Nach aktuellem Stand seien insgesamt drei Apotheken in Berlin mit den infrage stehenden Medikamenten beliefert worden, sagte ein Sprecher der Gesundheitsverwaltung. Die Apotheken belieferten demnach 14 Arztpraxen in Berlin sowie vier Praxen und eine Rehaklinik in Brandenburg.

Die Medikamente seien dort in Chemotherapien eingesetzt worden. Laut Angaben ist weiter unklar, ob die Arzneien womöglich gesundheitsschädlich oder unwirksam waren.

Update, 16.59 Uhr

Vom Skandal um den Handel mit gestohlenen Krebsmedikamenten sind neben Berlin und Brandenburg mindestens noch fünf weitere Bundesländer betroffen. Auf Anfragen der Deutschen Presse-Agentur gab es am Donnerstag entsprechende Antworten von Behörden in Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen und Bayern. Aus anderen Bundesländern lagen zunächst keine Rückmeldungen vor. Unklar ist weiter, wie viele Patienten insgesamt die Medikamente bekamen und ob diese weniger wirksam waren.

Fotos: DPA (Bildmontage)

Betrug: Veranstalter schickt Double statt Star-DJ in Kölner Club! Neu Bayern zu Gast bei Schalke: Goretzka im Fokus, Neuer spricht von "Hass" Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 2.094 Anzeige Es gab zwei Alternativen? Maaßen-Deal hätte auch ganz anders laufen können Neu Piloten immer wieder mit Laserpointern geblendet: Siegt die Vernunft? Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 1.636 Anzeige "Wir ersticken hier gleich": Elf Menschen bei Feuer verletzt, 16 gerettet! Neu Plätze beim Staatsbankett werden frei: Abgeordnete wollen nicht mit Erdogan essen Neu
Mit zwei Promille gegen einen Baum: Das sagt Bettina Wulff zur Alkoholfahrt Neu Nach Alice Schwarzers Romy-Schneider-Doku: Ex-Mann redet Klartext Neu Alles neu bei GNTM: Heidi Klum schmeißt Jury komplett über den Haufen Neu
Der "dickste Po der Welt" twerkt durch "Das Supertalent" Neu Alles aus mit ihrem Felix? Micaela Schäfer verrät ihren Beziehungsstatus Neu Mord an 14-jähriger Keira: Staatsanwalt hegt grausigen Verdacht! Neu Dieser Frau wächst ein Bart und das aus einem unangenehmen Grund Neu Weg war er: Fußballprofi jubelt nach Tor, doch mit dieser Hürde hatte er nicht gerechnet Neu Robert Redford im Unruhestand bei der Premiere seines Filmes Neu Zu viel Red Bull getrunken? Kommentator Steffen Freund Feuer und Flamme für RB Leipzig Neu Verletzter Schwan legt Zugverkehr lahm Neu Unfassbar! Darum bekommt die GZSZ-Beauty üblen Hate im Netz Neu Da sieht Heidi Klum alt aus! Ihr Ex datet dieses blutjunge Model Neu Schusssicher! Böhmermann zieht mit seinem TV-Studio nach Dresden 8.177 Ausnahmezustand in Berlin: Sturm reißt Bäume um 956 Stromschlag an Oberleitung tötet 47-Jährigen 471 Meghans Mama muss wieder mitarbeiten - was ist da los? 3.086 Weil sie einen anderen heiraten wollte: Mann tötet Ex mit Bratpfanne und Messer 3.597 Film-Star macht überraschendes Geständnis: "Ich habe eine starke Sexualität" 3.942 Hogesa-Neonazi: Neue Fakten zum Tod des 32-Jährigen 14.564 Sind EU-Politiker "Gangster" und "dreckige Ratten"? 2.050 DFB hat entschieden: So bekommen die Drittligisten mehr Kohle! 1.431 Polizist bei "Aktenzeichen XY ... ungelöst": Mit dieser Reaktion der Zuschauer hat er nicht gerechnet 7.688 Nachwuchs-Traumpaar: Lukas Rieger und Faye Montana machen Liebe offiziell 1.797 Dieser Rock-Hottie tourt endlich durch Deutschland 675 Sturm stoppt Züge und Fähren im Norden: Doch das ist erst der Anfang 1.527 Sandstürme und Chaos durch heftigen Wetterwechsel! 9.203 Streit um den Islam? 20-Jähriger attackiert Kollegen mit Cuttermesser 3.486 Polizei findet dieses Tier aus Afrika auf Düsseldorfer Parkplatz 3.205 Grenzschützer ermordet vier Frauen 3.674 Vor Spiel gegen Regensburg: HSV-Lazarett leert sich 244 Nächste Beförderung? SPD-Chefin Nahles will Maaßen-Deal neu verhandeln 1.879 Update Biker schwer verletzt, weil besoffener Mercedes-Fahrer ihm die Vorfahrt nahm 4.068 Polizei ermittelt gegen Bettina Wulff: Im Vollrausch Auto gefahren 7.787 An deutscher Grenze: Problem-Atomreaktor bleibt vorerst aus 611 Bundesliga-Profi über Kritik: "Vergleichbar mit Mobbing in sozialen Medien!" 470 Erschreckendes Video aufgetaucht: Schreie aus Daniel Küblböcks Kabine! 17.335 Kleinkind verbrüht sich an Kaffee: Lebensgefährliche Verbrennungen! 1.509 Geheimnisvoller als Nessie? Küken-Killer vom Weiher gibt weiter Rätsel auf 2.523 Ditib vor Erdogan-Besuch in Köln: Ein Fall für den Verfassungsschutz? 762 Ekelhaft: Polizisten im Hambacher Forst mit Fäkalien beworfen 4.764