Immer noch! Mit diesem Passwort lassen sich die meisten Online-Konten knacken

Die meisten Passwörter der Deutschen sind viel zu einfach.
Die meisten Passwörter der Deutschen sind viel zu einfach.  © 123RF

Potsdam - Kaum zu glauben aber wahr, so schlecht sind die Online-Zugänge in Deutschland immer noch geschützt.

Die Zahlenfolge "123456" belegt nach Angaben des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts (HPI) in diesem Jahr erneut den Spitzenplatz bei den Top Ten der deutschen Passwörter.

"Am beliebtesten sind weiterhin schwache und unsichere Zahlreihen, die auf den ersten 5 Plätzen liegen", teilte das HPI am Freitag mit. Auf Platz 6 vor "hallo" vor "passwort" auf dem siebten Rang. Platz 10 belegt die Kombination "hallo123". Das Institut veröffentlicht jedes Jahr die meistgenutzten Passwörter der Deutschen.

Datengrundlage sind 12,9 Millionen E-mail-Adressen, die als .de-Domain registriert sind. "Diese stammen aus Datenlecks, die im Internet frei verfügbar sind", erläuterte HPI-Sprecherin Christiane Rosenbach. "Insgesamt erfolgt ein Abgleich mit mehr als fünf Milliarden Daten."

"Wer sein Passwort auf dieser Liste entdeckt, sollte es schnellstmöglich ändern", sagte Instituts-Direktor Professor Christoph Meinel. Für kriminelle Hacker sei es ein Leichtes, über schwache Passwörter Zugriff auf persönliche Accounts zu bekommen. Leistungsstarke Rechner könnten in kurzer Zeit Millionen von Passwörtern generieren und abgleichen.

"Passwörter, die maximal aus sechs Zahlen bestehen, können in wenigen Minuten errechnet werden", warnte Meinel. Der Handel mit gestohlenen Identitäten wachse stetig.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0