Schlägerei auf dem Potsdamer Oktoberfest: Tochter von Typ mies angebaggert, dann fliegen die Fäuste

Potsdam - Weil ein Unbekannter seine Tochter mit einem "plumpen Anmachspruch" angesprochen hatte, ist ein Vater mit zwei Gästen beim Potsdamer Oktoberfest in Streit geraten.

Laut Polizeiangaben wollte der Vater den Mann zur Rede stellen. (Symbolbild)
Laut Polizeiangaben wollte der Vater den Mann zur Rede stellen. (Symbolbild)  © animaflorapicsstock/123rf

Der 33-Jährige wollte den Mann zur Rede stellen, wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Potsdam am Sonntag sagte.

Daraus entwickelte sich zwischen ihm, dem Mann und einem weiteren aus der Gruppe um den Mann herum ein handfester Streit.

Dabei fiel der 33-Jährige zu Boden und wurde von einem Dritten mit dem Fuß gegen den Kopf getreten, wie die Polizei weiter mitteilte.

Als die herbeigerufenen Polizisten am Ort des Geschehens ankamen, war die Gruppe bereits weg.

Die Polizisten konnten die Gruppe nicht mehr befragen. (Symbolbild)
Die Polizisten konnten die Gruppe nicht mehr befragen. (Symbolbild)  © Angela Rohde/123rf

Titelfoto: animaflorapicsstock/123rf

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0